PSD2

  • Stärkerer Verbraucherschutz
  • Höhere Sicherheit
  • Schnellere Rückerstattung

Ausnahmen von der
starken Kunden-
authentifizierung (SKA)

Gemäß PSD2 besteht die Möglichkeit, in bestimmten Fällen den Einsatz nur eines Authentifizierungselements anzufordern. Auf eine starke Kundenauthentifizierung (SKA) kann verzichtet werden, wenn:

Überweisungen von Kleinstbeträgen

Überweisungen bis zu 30 Euro sind ohne die Eingabe einer TAN möglich. Insgesamt sind fünf aufeinanderfolgende Aufträge, die in Summe den Betrag von 100 Euro nicht übersteigen, ohne TAN-Eingabe ausführbar. Wenn Sie mehr als fünf Aufträge erteilt haben oder die Summe von 100 Euro erreicht ist, ist bei der Erteilung des nächsten Auftrags eine TAN-Eingabe notwendig.

Überweisung an vertrauenswürdige Empfänger

Mit Aktivierung dieser Ausnahme können Sie vertrauenswürdige Empfänger in einer Liste (sogenannte whitelist) erfassen. An diese Empfänger ist zukünftig eine Überweisung ohne die Eingabe einer TAN möglich. Das Tageslimit beträgt 5.000 Euro.

Die Einstellungen zur starken Kundenauthentifizierung können Sie im 1822direkt Online-Banking unter Service | Sicherheitseinstellungen vornehmen.