Sicherheit

  • Tipps und neue Funktionen
  • Ideen zu Umsicht und Vorsorge
  • Informationen über neue Sicherheitstechnologien

3D-Secure: Sicheres Online-Shopping mit der Kreditkarte

Online-Shopping mit Kreditkarte

Zu den interessantesten und meistgenutzten Angeboten des Internets gehören die vielen Online-Shops. Doch wie und bei wem kann man unbedenklich einkaufen? Damit Ihr Shopping-Vergnügen ungetrübt bleibt, bieten wir Ihnen ein sicheres Bezahlverfahren.

3D-Secure

Mehr Schutz beim Online-Shopping

Kreditkartenzahlungen im Internet so sicher wie möglich zu machen – das ist das Ziel des Sicherheitsstandards 3D-Secure von Visa und Mastercard.

Sie müssen sich dafür lediglich bei Ihrer kartenausgebenden Bank oder Sparkasse registrieren und können dann ganz normal online einkaufen. Da nur Sie Ihr Passwort kennen, ist niemand sonst in der Lage, Ihre Visa oder Mastercard Karte bei den teilnehmenden Händlern einzusetzen.

Dieses Authentifizierungsverfahren stellt sicher, dass der rechtmäßige Karteninhaber und der rechtmäßige Online-Händler an einer Transaktion teilnehmen. So lassen sich Betrugsrisiken im E-Commerce-Sektor wirksam minimieren.

Aufgrund der neuen Zahlungsdiensterichtlinie PSD2 ist 3D-Secure verpflichtend, die BaFin gewährt jedoch eine Übergangsfrist bis Ende 2020. Das bedeutet, Kreditkartenzahlungen im Internet können zunehmend nur noch mit 3D-Secure abgewickelt werden. Registrieren Sie daher schon jetzt Ihre Mastercard oder Visa Kreditkarte für das 3D-Secure Verfahren. Bei Mastercard nennt sich das Verfahren „Mastercard ID-Check“. Visa nennt es „Visa-Secure“.

Für eine erfolgreiche Registrierung ist die kostenfreie Bestellung eines Identifikations-Codes erforderlich. Dazu starten Sie zunächst die Registrierung und geben Ihre Daten ein. Sie werden dann auf die Code-Bestellung hingewiesen. Die postalische Übermittlung des Identifikations-Codes kann bis zu 4 Werktage dauern. Erst nach Erhalt des Codes können Sie die Registrierung abschließen.

Bitte beachten Sie: Derzeit ist bei der Registrierung der Identifikations-Code für die 1822direkt Kreditkarten nur per Brief erhältlich. Aktuell arbeiten wir für Sie an einer Registrierung über S-ID Check App mit den Online-Banking Zugangsdaten.

Jetzt neu das Whitelisting: Sie können häufig besuchte Online-Händler auf eine sog. „Whitelist“ setzen. Diese Liste enthält dann Ihre vertrauenswürdigen Händlern, die regulatorisch von der Online-Legitimation ausgenommen sind.

Weitere Informationen, Erklärfilme zum 3D-Secure-Verfahren oder Vorgehen bei Whitelisting finden Sie unter dem Link „Registrierung“. Hier wird Ihnen Schritt für Schritt gezeigt, wie Sie sich für das Online-Legitimationsverfahren registrieren können oder wie Sie Ihre persönliche Whitelist verwalten.

Mastercard®
Identity Check
Registrierung >

Visa Secure™
Registrierung >

Fragen und Antworten zu den Online-Legitimationsverfahren

a) Mit der App „S-ID-Check“
Sie müssen sich für das Verfahren mit der Sparkassen-App „S-ID-Check“ registriert haben. Wenn Sie dann online einkaufen und Ihre Kreditkartennummer eingegeben haben, öffnet sich eine Seite mit den Zahlungsdetails. Parallel erhalten Sie über die App „S-ID-Check“ eine Push-Nachricht. Diese Nachricht enthält Datum, Händlernamen und Zahlungsbetrag des gerade getätigten Einkaufs. Gleichen Sie die Zahlungsdetails auf dem Bildschirm mit denen in der App ab. Stimmen die Angaben überein, bestätigen Sie die Zahlung ganz einfach per Fingerabdruck auf Ihrem Smartphone. Alternativ können Sie die PIN eingeben, die Sie bei der Registrierung gewählt haben. Nach Scan Ihres Fingerabdrucks oder Eingabe der korrekten PIN ist der Legitimationsvorgang abgeschlossen. Stimmen die Zahlungsdetails nicht überein, brechen Sie den Vorgang ab und kontaktieren Sie den Karteninhaber-Service unter der Telefonnummer 089 411 116 - 123.

Bitte beachten Sie: Sie können Ihre Zahlung nur per Fingerabdruck freigeben, wenn Ihr Smartphone die Funktion „Touch ID/Fingerprint“ unterstützt und Sie Ihren Fingerabdruck vorab in den Einstellungen hinterlegt haben.

b) Mit mTAN
Sie müssen sich für das mTAN-Verfahren registriert haben. Wenn Sie dann online einkaufen und Ihre Kreditkartennummer eingegeben haben, öffnet sich eine Seite, in der Sie die mTAN eingeben müssen. Die mTAN wird Ihnen per SMS an die Mobiltelefonnummer gesandt, die Sie bei der Registrierung hinterlegt haben. Nach Eingabe der korrekten mTAN erhalten Sie eine Bestätigung auf der Seite. Der Legitimationsvorgang ist damit abgeschlossen.

Es ist möglich, dass Sie zusätzlich gebeten werden, eine Sicherheitsfrage zu beantworten. Diese Sicherheitsfrage und Ihre Antwort darauf haben Sie im Registrierungsprozess festgelegt.

Durch die korrekte Nutzung von Mastercard® Identity Check™ / Visa Secure per App „S-ID Check“ oder per mTAN während eines Online-Bezahlvorgangs weisen Sie sich als rechtmäßiger Karteninhaber aus und der Kaufvorgang wird abgeschlossen. Bestätigen Sie die Transaktion in der App nicht oder geben Sie eine falsche mTAN ein, wird der Kaufvorgang nicht autorisiert, d. h. nicht durchgeführt.

Mastercard® Identity Check™ / Visa Secure erfordert einen aktuellen Browser, der das Verschlüsselungsprotokoll TLS 1.2 für eine sichere Verbindung unterstützt. Alle verfügbaren Sicherheits-Updates sollten installiert sein. Darüber hinaus müssen Sie Software deaktivieren, welche die Anzeige von Pop-up-Fenstern blockiert. Dies würde zu Konflikten beim Einsatz des Verfahrens führen. Sie können Ihre Zahlung nur dann per Fingerabdruck freigeben, wenn Ihr Smartphone die Funktion „Touch ID / Fingerprint“ unterstützt und Sie Ihren Fingerabdruck vorab in den Einstellungen hinterlegt haben.

... der Sparkassen-App „S-ID-Check“
„S-ID-Check“ wird für die jeweils aktuelle Version der Smartphone-Betriebssysteme Android (ab 2.3), iOS (ab 7) und Windows Phone mobile (ab Version 8.1) zur Verfügung gestellt. Die App wird kostenlos in den jeweiligen Stores angeboten.
Neuere Smartphone-Modelle mit den Betriebssystemen Android und iOS unterstützen die Funktion „Touch ID / Fingerprint“. Diese Funktion muss in den Einstellungen aktiviert und ein Fingerabdruck muss hinterlegt sein.

... des mTAN-Verfahrens
Das mTAN-Verfahren setzt ein SMS-fähiges Mobiltelefon mit einer aktiven Mobilfunkverbindung voraus.

Sparkassen-App „S-ID-Check“
Keine Kosten

mTAN
Die Bereitstellung von mTAN für Nicht-Zahlungsaufträge wie z.B. für 3D-Secure Registrierung ist unentgeltlich.

Für die Bereitstellung von mTAN für Zahlungsaufträge wird seit dem 1. März 2019 eine Gebühr je mTAN (per SMS) erhoben.

Für welche Zahlungsaufträge gilt dieses neue Entgelt je mTAN (per SMS)?
– Einreichung SEPA-Einzelüberweisung
– Überweisung auf ein Referenzkonto
– Einreichung SEPA-Dauerauftrag
– Einreichung terminierte SEPA-Überweisung
– Einreichung Auslandsüberweisung
– Einreichung Echtzeit-Überweisung
– Änderung SEPA-Dauerauftrag
– Änderung terminierte SEPA-Überweisung


Bitte beachten Sie:

Empfangen Sie SMS über einen deutschen Mobilfunkvertrag im Ausland, können hierfür Gebühren Ihres Mobilfunk-Vertragspartners entstehen. Bitte informieren Sie sich dort über gegebenenfalls entstehende Kosten.

Wenn Sie Ihre Karte verlieren, lassen Sie diese bitte umgehend unter der Rufnummer 116 116 sperren. Aus Sicherheitsgründen müssen Sie die neue Karte für Mastercard® Identity Check™ / Visa Secure neu registrieren.

Dieses Verfahren wird nicht mehr unterstützt, da es nicht den aktuellen gesetzlichen Vorgaben entspricht und auch keinen ausreichenden Schutz mehr bietet. Bitte registrieren Sie sich für eines der neuen Verfahren.

Im ersten Schritt der Registrierung ist nur die Kreditkartennummer erforderlich.
Für die Aktivierung des Verfahrens benötigen Sie einen Identifikations-Code, welchen Sie im Zuge des Registrierungsverfahrens beantragen müssen.

Wählen Sie im Registrierungsprozess die Variante „Brief“ aus. Innerhalb von 1 bis 4 Werktagen erhalten Sie einen Brief mit Ihrem Identifikations-Code an die bei uns hinterlegte Versandadresse. Bitte beachten Sie, dass der Code nur 14 Tage gültig ist.

Wenn Sie Zugriff auf beide Smartphones haben, können Sie die bestehende Registrierung auf das neue Smartphone übertragen. Rufen Sie die Registrierungsseite über die Seite Ihrer Sparkasse oder über www.sparkassen-kreditkarten.de/sicherheit erneut auf und geben Sie Ihre Kreditkartennummer ein. Folgen Sie dann den Anweisungen des Systems.

Sie müssen sich im Zuge der Registrierung Ihrer Kreditkarte für die App „S-ID-Check“ zwingend selbst eine 4-stellige PIN vergeben, auch wenn Sie sich für die Freigabe per Fingerabdruck entscheiden. Sie können in diesem Fall die PIN verwenden, wenn Ihr Fingerabdruck nicht gelesen werden kann (verschmutzter Sensor etc.).
Wenn Sie die PIN für die App später einmal vergessen sollten, müssen Sie den Registrierungsprozess auf der Seite Ihrer Sparkasse oder auf www.sparkassen-kreditkarten.de/sicherheit erneut durchlaufen. Die PIN kann aus Sicherheitsgründen nicht zurückgesetzt werden.

Bitte prüfen Sie zunächst, ob Sie aktuell eine ausreichende Mobilfunkverbindung haben. Falls eine ausreichende Mobilfunkverbindung besteht und Sie die mTAN per SMS trotzdem nicht erhalten, hilft oft ein Neustart Ihres Gerätes.

Sperr-Notruf

Bei Verlust der Sparkassen-Card oder Kreditkarte und zum Sperren des Online-Bankings

+49 116 116

Kontakt bei Fragen und Verdachtsfällen

Wenden Sie sich an uns:
Sie erreichen unsere Kundenbetreuung Mo. – Fr., 8:00 – 20:00 Uhr + Sa., 8:00 -– 16:00 Uhr

E-Mail:
Kontaktformular

Telefon:
069 94170-0