Verzinsliche
Wertpapiere

  • Attraktiven Zinssatz sichern
  • Provisionsfreier Erwerb vor Börseneinführung
  • Emittenten mit hoher Bonität
Wertpapierdepot-1822direkt

Es gibt wieder Zinsen! – Profitieren Sie durch eine Anlage in Anleihen

In den letzten Jahren wiesen die Anleihen kaum eine nennenswerte Rendite auf. Durch die aktuell stark steigende Inflation haben die Notenbanken für das laufende Jahr Zinserhöhungen angekündigt oder auch bereits umgesetzt. Dies hat natürlich auch Auswirkung auf die Verzinsung von festverzinslichen Wertpapieren. Lag die Rendite der Bundesanleihen lange im negativen Bereich, drehten die Zinssätze zuletzt wieder ins Plus.

Neben Staatanleihen, Pfandbriefen oder Unternehmensanleihen gibt es für den Privatanleger aber noch andere Möglichkeiten, vom zinslosen Tagesgeld in verzinsliche Wertpapiere zu wechseln.

Anbieter sind beispielsweise die Landesbanken. Die Anleihen der Landesbanken können direkt über das Wertpapierdepot mit der Funktion „Zeichnung“ und der Filterung „Anleihen“ ausgewählt und provisionsfrei gezeichnet werden.


Zur Zeichnung im Online-Banking


Welche Landesbanken
Anleihen anbieten

Die Anleihen werden von der Helaba, Bayerischen Landesbank, Landesbank Baden-Württemberg, Landesbank Berlin oder der Nord LB angeboten. Auch die zum Sparkassenverbund gehörende Deka und weitere Geschäftsbanken bieten diverse Anleihen an.

Die deutschen Landesbanken gehören zum Sparkassenverbund und genießen damit höchste Bonität. Die Anleihen entsprechen damit den Bedürfnissen sicherheitsorientierter Anleger. Die Landesbanken begeben beispielsweise Anleihen mit einer kurz- bis mittelfristigen Laufzeit (1 – 7 Jahre) und einer Verzinsung, die oft schon über dem Zinssatz des Verwahrentgelts liegt. Je nach Struktur der Anleihe erhalten Sie einen festen oder mit der Laufzeit steigenden Zinssatz. Alle Anleihen werden an der Börse gehandelt und können daher jederzeit gekauft oder verkauft werden. Die Landesbanken behalten sich bei einigen Anleihekonstruktionen eine vorzeitige Rückzahlung der Anleihe vor.


Welche Anleihen
angeboten werden

Je nach Landesbank haben die Anleihen unterschiedliche Namen. Sie heißen zum Beispiel Carrara, Stufenzins-Anleihe, ExtraZins-Anleihe, 10Phasen-Bond, Geldmarkt-Anleihe oder Fix Kupon-Anleihe.

Kunden, die bereit sind, ein etwas höheres Risiko einzugehen, können zum Beispiel in einer Aktien-Anleihe, Express-Anleihe oder -Zertifikaten anlegen. Hierbei orientiert sich die Rückzahlung an der Entwicklung einer bestimmten Aktie bzw. eines Index. Bei dieser Form der Anleihe ist eine höhere Verzinsung möglich.


Beispiel Stufenzins-Anleihe & Aktien-Anleihe

NameLaufzeit/RückzahlungZinsBedingungenAnlageziele und -strategieZeichnungskurs
Carrara Zuwachsanleihe (Helaba)06.04.2023/
06.04.2032
06.04.2022 - 06.04.2025: 1,10 % p. a.

06.04.2025 - 06.04.2028: 1,40 % p. a.

06.04.2028 - 06.04.2032: 1,80 % p. a.

Stufenzins-Anleihe
Diese Anleihe ist ein Wertpapier, das - vorbehaltlich einer vorzeitigen Kündigung - einen festen Zinsertrag bietet. Die Art der Zahlung bei Fälligkeit oder bei Kündigung (zum jeweiligen Zinstermin der Jahre 2023 bis 2032) ist vorgegeben. Am Ende der Laufzeit erfolgt eine Rückzahlung zu 100,00 % des Nennbetrags.Die Anleihe richtet sich an Anleger, die eine Mindestanlagedauer von einem Jahr wünschen, gleichzeitig aber auch bereit sind, ihr Geld bis zu zehn Jahre zu einem festen Zins anzulegen.1.000 € - 100%
DekaBank 5,00 % Volkswagen Aktienanleihe 03/202323.03.20235,00 %

Aktienanleihe
Das Produkt hat eine feste Laufzeit und wird am Rückzahlungstermin fällig. Unabhängig vom Kursverlauf des Basiswerts erhalten Sie am Zinszahlungstag eine Zinszahlung in Höhe von 5,00 % p.a. auf den Nennbetrag. Die Rückzahlung des Produkts am Rückzahlungstermin ist vom Schlusskurs des Basiswerts am Bewertungstag (Referenzpreis) abhängig. Für die Rückzahlung ergeben sich folgende Varianten:

Liegt der Referenzpreis auf oder über dem Basispreis, erhalten Sie eine Rückzahlung in Höhe des Nennbetrags.

Liegt der Referenzpreis unter dem Basispreis, erhalten Sie als Rückzahlung eine Lieferung von Aktien des Basiswerts. Die Anzahl der zu liefernden Aktien entspricht der Referenzanzahl. Für Bruchteile von Aktien erfolgt keine Lieferung, sondern eine Zahlung eines entsprechenden Geldbetrags. Der Gegenwert der Rückzahlung ist in diesem Fall geringer als der Nennbetrag. Sie erleiden einen Verlust, wenn die Rückzahlung zuzüglich der erhaltenen Zinszahlung geringer als Ihr individueller Erwerbspreis (unter Berücksichtigung etwaiger Kosten) ist.
Das Produkt richtet sich an Privatkunden, die das Ziel der Vermögensbildung / -optimierung verfolgen und einen kurz- bis langfristigen Anlagehorizont haben. Bei dem vorliegenden Produkt handelt es sich um ein Produkt für Anleger mit erweiterten Kenntnissen und / oder Erfahrungen mit Finanzprodukten. Der Anleger kann Verluste tragen bis zum vollständigen Verlust des eingesetzten Kapitals und legt keinen Wert auf einen Kapitalschutz.1.000 € -100 %

Wie Sie
Anleihen zeichnen

Neben den Börsenhandel besteht die Möglichkeit, diese Anleihen bereits vor der Börseneinführung innerhalb der ausgewiesenen Zeichnungsfrist zu erwerben. Ihnen steht hierfür in Ihrem Online-Banking die Funktion „Zeichnung“ zur Verfügung. Über den Filter „Wertpapiertyp > Anleihen“ gelangen Sie zur Gesamtübersicht der aktuell verfügbaren Anleihen. Sie können sich aber auch nur die Wertpapiere eines bestimmten Anbieters über die Auswahl „Emittent“ anzeigen lassen. Der Erwerb erfolgt zum Emissionspreis netto. Sie zahlen also im Vergleich zum Erwerb über die Börse keine Gebühren.


Zur Zeichnung im Online-Banking

 

So finden Sie
die Funktion "Zeichnung" im Online-Banking


Wissenswertes zu strukturierten Anleihen

Strukturierte Anleihen können beispielsweise eine Kombination aus Anleihe- und Aktienprofilen darstellen. Die genauen Bedingungen zu Laufzeit und Rückzahlungsmodalitäten werden in den jeweiligen Produktbedingungen des Wertpapiers genau definiert.

Die Aktienanleihe funktioniert genau umgekehrt wie die Wandelanleihe. Deshalb spricht man auch von „Reverse Convertibles“. Nicht der Anleger erhält ein Recht zum Bezug von Aktien, vielmehr hat der Emittent unter bestimmten Voraussetzungen das Recht, anstelle der Zahlung des Nominalbetrags eine im Vorhinein festgelegte Anzahl von Aktien zu liefern. Für dieses Recht erhalten Anleger eine entsprechend höhere Verzinsung.

Bei einer Tilgungs-Anleihe wird die Anleihe zu einem festgelegten Termin zurückgezahlt.

Express-Anleihen sind mit einer oder mehreren vorzeitigen Rückzahlungsmöglichkeiten ausgestattet und können daher vorzeitig zurückgezahlt werden. Wenn es zu keiner vorzeitigen Rückzahlung kommt und am letzten Stichtag eine bestimmte Barriere nicht erreicht oder unterschritten wurde, hängt die Höhe der Rückzahlung ab vom Kurs des Basiswertes des letzten Stichtags.

Die Bedingungen zur Verzinsung und zur Rückzahlung der Anleihe sind an die Entwicklung eines Index gekoppelt.

Bei der Stufenzinsanleihe (Extrazins-Anleihe)  wird anfangs ein relativ niedriger Zins gezahlt, später dann ein steigender, höherer. Der Ausgabepreis liegt in der Regel bei 100 % und wird auch zu 100 % zurückgezahlt. Stufenzinsanleihen sind oftmals mit einem Kündigungsrecht des Emittenten ausgestattet.

Die Bedingungen zur Verzinsung und zur Rückzahlung der Anleihe sind an die Entwicklung der Differenz zwischen zwei Zinssätzen gekoppelt.


In nur 3 Schritten zum ersten Wertpapier-Kauf


Depot eröffnen

Eröffnen Sie ein Wertpapierdepot, die Grundlage für den Wertpapierhandel. Als Kunde eröffnen Sie ein Wertpapierdepot in Ihrem Online-Banking in wenigen Schritten.

Guthaben überweisen

Damit Sie mit dem Wertpapierhandel beginnen können, überweisen Sie Geld auf Ihr kostenloses Verrechnungskonto. Das eröffnen wir für Sie automatisch mit dem Wertpapierdepot.

Wertpapiere suchen, finden und handeln

Märkte & Börsen: Hier finden Sie alle Wertpapiere zum Handeln. Alternativ können Sie sich von der Favoritenliste unserer Kunden inspirieren lassen.

Jetzt Depot eröffnen


Wichtiger Hinweis

Die Darstellung dient ausschließlich Ihrer Information und stellt weder eine persönliche Empfehlung als Teil einer Anlageberatung noch eine Finanzanalyse dar. Bei den dargestellten Produktinformationen handelt es sich um Angaben des Emittenten. Die 1822direkt und die Frankfurter Sparkasse übernehmen für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit dieser Daten keine Gewähr. Detaillierte Informationen zum Produkt sind den jeweils gesetzlich vorgeschriebenen Verkaufsunterlagen (z.B. Verkaufsprospekt, wesentliche Anlegerinformationen, Jahres- und Halbjahresberichte) zu entnehmen, die beim Emittenten angefordert werden können.

Die Informationen, die auf dieser Website bereitgestellt werden, sollen nur Gebietsansässigen, die ihren Wohnsitz in Deutschland haben, zur Verfügung stehen. Da in anderen Ländern die Bereitstellung solcher Informationen gegebenenfalls durch Gesetz eingeschränkt ist, haben Interessenten aus anderen Ländern keine Zugriffsberechtigung auf diese Website. Die nachfolgenden Informationen richten sich insbesondere nicht an US-Personen im Sinne der Regulation S des US Securities Act 1933 sowie Internet-Nutzer mit Wohnsitz in Großbritannien und Nordirland, Kanada und Japan. Die Wertpapiere auf die sich nachfolgende Informationen beziehen sind nicht und sollen nicht nach den Bestimmungen des US Securities Act 1933 in den USA registriert werden und dürfen in den USA ohne eine solche Registrierung bzw. nur auf Grundlage einer etwaigen Ausnahmeregelung an vorgenannte US-Personen angeboten und verkauft werden.