Fragen und Antworten

Depoteröffnung

Sie haben bei der 1822direkt die Auswahl zwischen der reinen Online-Eröffnung und der klassischen Eröffnung. Die Online-Eröffnung bieten derzeit nur für EU-BürgerInnen (plus Türkei) an, die ein Einzelkonten eröffnen möchten. Für Gemeinschaftskonten, Minderjährigen-Depots und diejenigen, die kein Videoident durchführen können oder möchten, bieten wir den klassischen Konteröffnungsprozess an. Alle Informationen zur Depoteröffnung finden Sie hier.

Als Bestandskunde eröffnen Sie Ihr neues Depot ganz bequem über Ihr Online-Banking. Wählen Sie dort den Menüpunkt „Produkte | Wertpapierdepot | Jetzt Depot als 1822direkt-Kunde eröffnen“. Sie werden dann Schritt für Schritt durch die Eröffnung geführt.

Bei der 1822direkt ist die Eröffnung eines Wertpapierdepots ohne Altersbeschränkung für jede natürliche Person möglich. Voraussetzung ist lediglich, dass Sie einen Wohnsitz in Deutschland haben. Die Depoteröffnung ist selbstverständlich kostenfrei

Die Depoteröffnung ist bei der 1822direkt nur für natürliche Personen möglich. Daher können wir Ihnen für Ihr Unternehmen leider kein Depot anbieten.

Wir unterstützen Sie gerne mit unserem kostenlosen Depotwechsel-Service. Mit diesem Service übertragen Sie Ihre Wertpapiere schnell und unkompliziert zur 1822direkt. Weitere Informationen rund um das Thema Wertpapierübertrag erhalten Sie hier Link FAQs zum WP-Übertrag).

Über das Verrechnungskonto werden Ihre Wertpapiertransaktionen abgerechnet. Hierbei kann es sich um ein Girokonto oder um ein Tagesgeldkonto bei der 1822direkt handeln. Wenn Sie sich für die digitale Depoteröffnung entscheiden, wird automatisch ein Girokonto als Verrechnungskonto für Sie eröffnet.

Nein, beim Verrechnungskonto muss es sich um ein Girokonto oder Tagesgeldkonto bei der 1822direkt handeln. Dieses wird unter der gleichen Kundenverbindung wie Ihr Wertpapierdepot geführt.

Die Änderung des Verrechnungskonto zum Depot können Sie in Ihrem Online-Banking unter dem Menüpunkt Depot | Depotverwaltung durchführen. Dort klicken Sie bitte auf „Depotdetails“ und im Anschluss hinter Ihrem Depot auf „Details“. Im Anschluss können Sie die Änderung durchführen.

Die Änderung des Depotnamens ist ganz bequem in Ihrem Online-Banking möglich. Wählen Sie zunächst den Menüpunkt Depot | Depotverwaltung aus. Dort klicken Sie auf „Depotdetails“ und im Anschluss hinter Ihrem Depot auf „Details“. Im Anschluss können Sie unter „Depotname“ die Änderung durchführen.

Die Erteilung einer Vollmacht ist selbstverständlich möglich. Bei der 1822direkt gilt eine Kontovollmacht immer für alle in der Kundenverbindung geführten Depots und Konten. Die Beschränkung einer Vollmacht nur auf einzeln Depots oder Konten ist nicht möglich. Für die Erteilung einer Vollmacht wählen Sie einfach in Ihrem Online-Banking unter Konten & Karten | Konto- & Kartenverwaltung | Kontoverwaltung die Funktion "Bevollmächtigten hinzufügen" aus.

Die Eröffnung eines Wertpapierdepots ist auch für Minderjährige möglich. Nach der Eingabe der Daten über unsere Homepage werden Ihnen die Eröffnungsunterlagen zum Ausdruck bereitgestellt. Auf den Unterlagen ist die Unterschrift von beiden gesetzlichen Vertretern erforderlich.

Sind die gesetzlichen Vertreter bereits Kunden der 1822direkt, ist die Legitimation nicht notwendig. In diesem Fall geben Sie im Antrag bitte die entsprechende Kundennummer an. Andernfalls ist die Identitätsfeststellung der gesetzlichen Vertreter über das POSTID Portal erforderlich. Bitte fügen Sie bei minderjährigen Kontoinhabern immer eine Kopie des Kinderausweises und der Geburtsurkunde bei. Bei minderjährigen Personen ab 16 Jahren ist zusätzlich eine Legitimation über das POSTID Portal erforderlich.

Die Eröffnung eines Wertpapierdepots für Ihr Enkelkind ist generell möglich. Die Eröffnung muss allerdings durch die Eltern als gesetzliche Vertreter erfolgen.

Sie haben nach der Eröffnung die Möglichkeit, monatlich einen Betrag auf das Verrechnungskonto zum Depot zu überweisen. So kann z.B. ein Sparplan bedient werden.

Die Eröffnung eines Wertpapierdepots für Ihr Patenkind ist generell möglich. Die Eröffnung muss allerdings durch die Eltern als gesetzliche Vertreter erfolgen.

Sie haben nach der Eröffnung die Möglichkeit, monatlich einen Betrag auf das Verrechnungskonto zum Depot zu überweisen. So kann z.B. ein Sparplan bedient werden

Sobald Sie Ihre Zugangsdaten erhalten haben und Ihnen das Depot im Online-Banking zur Verfügung steht, können Sie den Handel mit Wertpapieren starten. Voraussetzung dafür ist, dass sich ein entsprechendes Guthaben auf Ihrem Verrechnungskonto befindet.

Selbstverständlich können Sie auch bei mehreren Kreditinstituten Wertpapierdepots führen. Behalten Sie zum Jahresende mögliche Verluste aus Kapitalerträgen im Auge. Wenn Ihnen bei einer Bank Verluste entstanden sind und bei einer anderen Bank Erträge erwirtschaftet und Abgeltungssteuer abgezogen wurde, kann beim entsprechenden Kreditinstitut eine Verlustbescheinigung angefordert werden. Dies ist generell bis zum 15. Dezember des jeweiligen Jahres möglich. Das Finanzamt verrechnet dann die Verluste mit den Gewinnen aus dem jeweils anderen Depot.

Ein Wertpapierdepot ist ein Konto, das zur Verwahrung und für den Handel von Wertpapieren dient. Wenn Sie mit Wertpapieren handeln möchten, benötigen Sie daher ein Wertpapierdepot.

Grundsätzlich ist der Handel mit allen in Deutschland zugelassenen Wertpapieren möglich. Ausnahmen sind lediglich der Handel mit Währungen, Kryptowährungen und Terminkontrakten. Weitere Informationen erhalten Sie hier.