Fragen und Antworten

Wertpapier-Sparpläne

Ein Wertpapier-Sparplan kann im Allgemeinen zum langfristigen Vermögensaufbau genutzt werden. Mit einem Wertpapier-Sparplan investieren Sie automatisch einen festgelegten Betrag in bestimmte Wertpapiere Ihrer Wahl. Die angesparten Wertpapiere werden in einem Wertpapierdepot verwaltet. Den monatlichen Sparbetrag und den Sparintervall legen Sie selbst fest. Änderungen sind jederzeit möglich. Wertpapier-Sparpläne sind bei der 1822direkt mit Fonds, ETFs, Zertifikaten und Aktien möglich. Sie profitieren von einer großen Auswahl von mehr als 5.300 Sparplänen.

Der Vorteil eines Wertpapier-Sparplans liegt darin, dass immer derselbe Betrag investiert wird, unabhängig davon, ob die Kurse gerade hoch oder niedrig sind. So ist es möglich, langfristig einen günstigeren Einstiegskurs im Vergleich zu einer Einmalanlage zu erzielen (Cost-Average-Effekt)

Bei einem Fonds-Sparplan wird der von der Kapitalverwaltungsgesellschaft festgelegte Ausgabeaufschlag (Agio) berechnet. Rabattierungen auf den Ausgabeaufschlag seitens der 1822direkt sind möglich. Bei ETF-Sparplänen, Zertifikate-Sparplänen und Aktien-Sparplänen wird eine monatliche Ausführungsgebühr von 1,5% des Sparbetrags mind. 1,50 € max. 14,90 € berechnet. Achten Sie auch auf unsere Sonderaktionen.

Bei der 1822direkt werden Fonds-Sparpläne am 1. oder 15. eines Monats und ETF-, Zertifikate- und Aktien-Sparpläne am 5. oder 20. eines Monats ausgeführt.

Fonds-Sparpläne können monatlich, zweimonatlich oder vierteljährlich bespart werden. Bei ETF-, Zertifikate- und Aktien-Sparplänen ist nur die monatliche Ausführung möglich.

Die Änderung eines Sparplans ist bis 2 Bankarbeitstage vor dem Ausführungstermin möglich. Eine Gebühr für die Änderung des Sparplans wird nicht berechnet.

Die Löschung eines Sparplans ist bis 2 Bankarbeitstage vor dem Ausführungstermin möglich. Eine Gebühr für die Löschung des Sparplans wird nicht berechnet.
 

Für die vorübergehende Aussetzung eines Sparplans kann dieser gelöscht und zum Wunschtermin wieder neu eingerichtet werden.

Der monatliche Mindestsparbetrag bei einem Fonds-Sparplan beträgt 50,00 €. ETF-, Zertifikate- und Aktien-Sparpläne können bereits ab 25,00 € monatlich bespart werden.

Bei den Sparplänen kann eine Dynamisierung von bis zu 10 % p.a. eingerichtet werden. Das bedeutet, dass nach Ablauf eines Laufzeitjahres der monatliche Sparbetrag um den gewählten Prozentsatz erhöht wird.

Dies ist ein Effekt, der bei der regelmäßigen Anlage gleichbleibender Beträge in Wertpapieren entstehen soll.

Dabei führen die Wertschwankungen der Wertpapiere dazu, dass Sie im Idealfall die Anteile bei gleichbleibenden Raten günstiger erhalten, als wenn Sie regelmäßig zu unterschiedlich hohen Preisen eine gleichbleibende Menge von Anteilen kaufen. Bei hohen Anteilspreisen werden automatisch weniger Anteile gekauft, bei niedrigen Anteilspreisen entsprechend mehr.

Unabhängig davon, ob der Sparplan noch bespart wird, kann jederzeit durch den Verkauf von Anteilen Guthaben entnommen werden.