Datenschutz für Ihre
1822MOBILE App

Datenschutz 1822MOBILE App

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Produkten, unserem Unternehmen und unserem Umgang mit den uns von Ihnen anvertrauten Daten. Die 1822direkt Gesellschaft der Frankfurter Sparkasse mbH (nachfolgend „1822direkt“, „wir“ oder „uns“) wird hierbei namens und im Auftrag der Frankfurter Sparkasse (als kontoführendes Institut), Neue Mainzer Str. 47-53, 60311 Frankfurt am Main, tätig. Sämtliche zur Eingehung und Durchführung von Verträgen und Aufträgen notwendigen Erklärungen und Handlungen werden damit ausschließlich von und gegenüber der 1822direkt vorgenommen. Hieraus wird die Frankfurter Sparkasse unmittelbar berechtigt und verpflichtet. Soweit im Folgenden, insbesondere in Bedingungen, die 1822direkt genannt ist, bestehen sämtliche vertragliche Rechtsbeziehungen gleichwohl nur mit der Frankfurter Sparkasse und die Benennung der 1822direkt erfolgt ausschließlich zur Bezeichnung des Vertriebsweges.


Mit dieser Applikation (nachfolgend „App“ bezeichnet) stellt die 1822direkt, namens und im Auftrag der Frankfurter Sparkasse (als kontoführendes Institut) deren Kunden eine mobile Banking-Lösung als App bereit. Wir versichern Ihnen den rechtmäßigen und verantwortungsvollen Umgang mit allen Daten, die Sie uns als Nutzer unserer App übermitteln und möchten Ihnen nachfolgend transparent darstellen, welche Daten wir im Detail verarbeiten, wofür wir diese verwenden und ob, bejahendenfalls, in welchem Umfang diese von uns gespeichert und/oder an Dritte übermittelt werden.



I. Verantwortlicher

Verantwortlicher für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Führung Ihres 1822MOBILE-Girokontos sowie des Multibankenservices ist:


Frankfurter Sparkasse
Anstalt des öffentlichen Rechts
Neue Mainzer Str. 47-53
60311 Frankfurt am Main


Demgegenüber ist Verantwortlicher für jede andere Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten bei Nutzung der App:


1822direkt, Gesellschaft der Frankfurter Sparkasse mbH
Borsigallee 19
60388 Frankfurt am Main


Die 1822direkt ist zugleich Diensteanbieter für diese App i.S.d. Telemediengesetzes.


II. Datenschutzgrundsätze
Alle von uns verwendeten Sicherheitstechnologien befinden sich auf dem aktuellen Stand der Technik und werden stetig aktualisiert. Unsere Sicherheitskonzepte werden fortlaufend an neue Erkenntnisse angepasst und erneuert, um Ihre Daten vor Diebstahl und Missbrauch zu schützen. Alle von Ihnen an uns und die Frankfurter Sparkasse übertragenen Daten werden von uns und der Frankfurter Sparkasse verantwortungsbewusst behandelt und nach allen gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz, insbesondere des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG), der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sowie des Telemediengesetzes (TMG) und nach aktuellen Sicherheitsstandards zur Datenverarbeitung und Speicherung verarbeitet. Zweck des Datenschutzes ist der Schutz von personenbezogenen Daten. Personenbezogene Daten sind Informationen in Bezug auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person („betroffene Person“). Eine identifizierbare natürliche Person kann direkt oder indirekt identifiziert werden, insbesondere durch Verweis auf einen Identifikator wie einen Namen, eine Identifikationsnummer, Standortdaten, eine Online-Kennung bzw. einen oder mehrere Aspekte der physikalischen, physiologischen, mentalen, ökonomischen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person. Zu diesen Informationen gehören beispielsweise Angaben wie Name und E-Mail-Adresse, jedoch auch Profildaten und Kontoinformationen.


Bei der Erhebung und Speicherung von personenbezogenen Daten sind drei Typen zu unterscheiden. Bei den sogenannten Bestandsdaten im Sinne des § 14 TMG (Telemediengesetz) handelt es sich um die Daten, die wir erheben und speichern, weil wir sie für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung und Änderung des Vertragsverhältnisses für Ihr 1822MOBILE-Girokonto benötigen. Nutzungsdaten im Sinne des § 15 Abs. 1 TMG (Telemediengesetz) sind solche Daten, die während und durch die konkrete Nutzung der 1822MOBILE-App und des damit verbundenen Girokontos durch Sie entstehen. Personenbezogene Daten werden von unserer App nur in dem von Ihnen autorisierten Umfang verarbeitet. Dabei werden nur die Daten erhoben, die zur Aufrechterhaltung und Nutzung der Ihnen mit unserer App zur Verfügung gestellten mobilen Bankinglösung unbedingt erforderlich sind. Übermittelt unsere App personenbezogene Daten, weisen wir Sie vor Benutzung und Übermittlung Ihrer Daten auf den genauen Umfang der Daten hin und verlangen Ihre Bestätigung zur Übertragung. Alle Ihre Daten gehören Ihnen. Daher verwenden wir Ihre Daten ausschließlich gemäß diesen Hinweisen zum Datenschutz und den geltenden Gesetzen.



III. Verarbeitung personenbezogener Daten

1. Beantragung eines 1822MOBILE-Girokontos

Um die 1822MOBILE-App nutzen zu können, ist eine vorherige Registrierung notwendig. Beantragen Sie mit der App die Einrichtung eines neuen 1822MOBILE-Girokontos, fragen wir in der App die folgenden personenbezogenen Bestandsdaten ab, die wir zur Durchführung des Vertrages mit Ihnen benötigen: Vorname, Nachname, Geburtsdatum, Geburtsort, Geschlecht, Staatsangehörigkeit, Familienstand, Steuerpflichtigkeit außerhalb Deutschlands, Anschrift, Telefonnummer, Beruf, E-Mail-Adresse, Handeln im eigenen wirtschaftlichen Interesse sowie Zuordnung etwaigen Anlagevermögens zum Privatvermögen. Die Richtigkeit der von Ihnen angegebenen E-Mail-Adresse verifizieren wir dabei über die Zusendung einer Bestätigungs-E-Mail im sog. „Double-Opt-in-Verfahren".


Außerdem werden folgende Nutzungsdaten (Daten, die zur Nutzung der App erhoben und verwendet werden, gem. § 15 Abs. 1 TMG) erhoben und verarbeitet: IP-Adresse, Browserkennung, Device-Plattform (iOS oder Android), Datum der Registrierung sowie gerätebezogene Daten als Identifizierungswert zur Nutzung des TAN-Verfahrens: (iOS: ”identifierForVendor“, Android: „Firebase Messaging Instance ID“).

 

All diese Daten zu Ihrer Person werden in unserer unternehmenseigenen Datenbank abgespeichert. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt.


2. Appstart

Wenn Sie schon ein 1822MOBILE-Girokonto haben, werden beim Starten der App Ihre Zugangsdaten (E-Mail-Adresse und Passwort) verschlüsselt an uns übermittelt. Dies ist notwendig für die Aktualisierung der Finanzdaten (z.B. Kontostand) Ihrer in der App eingerichteten Bankverbindungen. Die Daten werden direkt verarbeitet, um Ihnen darüber hinaus für Sie persönlich vorliegende, Ihr 1822MOBILE-Girokonto betreffende Mitteilungen von 1822direkt oder Frankfurter Sparkasse über die App zu senden. Eine darüber hinausgehende Speicherung oder Übermittlung dieser Daten an Dritte findet nicht statt.

 

3. Senden von Aufträgen (Transaktionen) und Hinterlegung von SEPA-Daten

Bei der manuellen Hinterlegung von SEPA-Daten in der App (z.B. für die spätere Ausführung von Überweisungen aus der App) oder beim Senden von Transaktionen aus der App (z.B. Ausführung einer Überweisung) werden IBAN und BIC an uns zur Validierung übermittelt. Werden bei Transaktionen Kontonummer und BLZ angegeben, werden diese zur Konvertierung in IBAN und BIC an uns übermittelt. Die Daten werden direkt verarbeitet, um Ihnen bei Falscheingaben eine entsprechende Meldung anzuzeigen, bzw. die in IBAN und BIC konvertierten Daten direkt im Formular in der App anzuzeigen. Eine darüber hinausgehende Speicherung oder Übermittlung der Daten an Dritte findet nicht statt.


4. Besonderheit bei Auslandsüberweisungen

Bei Überweisungen ins Ausland und bei gesondert beauftragten Eilüberweisungen werden die in der Überweisung enthaltenen Daten über den einzigen weltweit tätigen Zahlungs-Nachrichtendienst Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunication (SWIFT) mit Sitz in Belgien an das Kreditinstitut des Begünstigten weitergeleitet.


Gemäß dem Abkommen zwischen der Europäischen Union und den Vereinigten Staaten von Amerika über die Verarbeitung von Zahlungsverkehrsdaten und deren Übermittlung aus der Europäischen Union an die Vereinigten Staaten wird es den US-Behörden zum Zwecke der Bekämpfung des internationalen Terrorismus ermöglicht, auf Überweisungsdaten, die über SWIFT geleitet werden, zuzugreifen und diese für eine Dauer von bis zu 5 Jahren zu speichern. Von diesem Abkommen ausgenommen sind Überweisungen innerhalb des SEPA-Raumes.


5. Nutzung von Daten innerhalb von Webviews

Die App bietet verschiedene Informationen in sogenannten „Webviews“ an. Dabei handelt es sich um Webseiten, die innerhalb der App dargestellt werden. Dies betrifft zum Beispiel die in der App unter Einstellungen anzeigbaren Nutzungsbestimmungen oder diese Hinweise zum Datenschutz sowie die Seiten unserer Kooperationspartner, die Sie unter „Special Features“ finden und ggf. Werbung, sofern Sie in deren Erhalt zuvor ausdrücklich eingewilligt haben und kein Widerruf der Einwilligung vorliegt.

 

Bei Nutzung dieser Webseiten werden automatisch diejenigen Daten aufgezeichnet, die bei Besuch der Webseite von der App verschickt werden und die zur Nutzung erforderlich sind. Dies sind die Webanfrage, die Nutzer-IP-Adresse, der Browsertyp (in die App integriert), die Browsersprache sowie Datum und Uhrzeit des Besuchs auf der Webseite.


Diese Daten werden ausschließlich aus technischen Gründen gespeichert und werden zu keinem Zeitpunkt einer bestimmten Person zugeordnet. Nach Beendigung der Nutzung werden die Daten anonymisiert und von uns nur genutzt, um die Qualität der Dienste zu verbessern. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Website.


6. Nutzung der Funktion Multibanking

Wenn Sie die optionale Funktion „Multibanking“ für den Abruf von Kontoständen und Umsätzen für Ihre Konten bei Fremdbanken verwenden, werden Ihre Zugangsdaten der hinzugefügten Banken gespeichert. Dies ist notwendig für die Aktualisierung der Finanzdaten der jeweiligen Bankverbindung. Der Abruf der Kontostände und Umsätze erfolgt über einen hierauf spezialisierten Dienstleister. Eine darüber hinausgehende Speicherung oder Übermittlung Ihrer Zugangsdaten an Dritte findet nicht statt.


7. POSTID Portal / Video-Ident

Bei der Eröffnung eines 1822MOBILE-Girokontos auf unserer Webseite können Sie sich über das POSTID Portal der Deutschen Post AG legitimieren. Detaillierte Informationen finden Sie hier.


Bei der Eröffnung eines 1822MOBILE-Girokontos über unsere 1822MOBILE-App können Sie sich über das Video-Identifikationsverfahren der WebID Solutions GmbH oder per POSTIDENT Coupon in einer Filiale der Deutschen Post AG legitimieren. Detaillierte Informationen finden Sie hier.
 

8. Nutzung von Analyse-Tools

Die 1822MOBILE-App nutzt das App-Nutzungs-Analyse-Tool “adjust”, ein Produkt der Firma adjust GmbH. Wenn der Kunde die 1822MOBILE-App installiert, speichert adjust Install- und Ereignis-Daten von Ihrer iOS oder Android App. Damit können wir verstehen, wie unsere Nutzer mit unseren Apps interagieren. Ferner können wir unsere mobilen Werbekampagnen dadurch analysieren und verbessern. Für diese Analyse nutzt adjust die anonymisierte IDFA oder Google Play Services ID, sowie Ihre anonymisierte IP- und MAC Adresse. Die anonymisierten Daten sind einseitig anonymisiert, d.h. es ist nicht möglich sie oder Ihr mobiles Gerät dadurch zu identifizieren. Wenn Sie kein Tracking durch adjust wünschen, wählen Sie das bitte in unserer App aus.

 

9. Kunden werben Kunden

Im Zuge unseres MGM-Programms „Members get members/Kunden werben Kunden“ nutzen wir innerhalb der App Trackinglinks, jedoch ausschließlich zu Abrechnungszwecken. Über einen Trackinglink wird die Verbindung zwischen Werbern und Geworbenen hergestellt.

 

10. Dauer der Speicherung

Die 1822direkt und die Frankfurter Sparkasse verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange es für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist.

 

Sind Ihre Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, ihre – befristete – Weiterverarbeitung ist zur Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungsfristen und Dokumentationspflichten (bspw. kommen hier Regelungen des Handelsgesetzbuches, der Abgabenordnung, des Kreditwesengesetzes, des Geldwäschegesetzes und des Wertpapierhandelsgesetzes in Frage; die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwischen zwei bis zehn Jahre) oder zur Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der Verjährungsvorschriften erforderlich. Nach den §§195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) beträgt die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre, in Einzelfällen können diese Verjährungsfristen jedoch auch bis zu 30 Jahre betragen.

 

IV. Von der App angeforderte Berechtigungen


Die App benötigt den Zugriff auf die Kamera Ihres mobilen Endgeräts. Dieser Zugriff ist erforderlich, um bei der Beantragung eines 1822MOBILE-Girokontos in der App das Video-Ident-Verfahren zur Bestätigung Ihrer Identität nach den Vorgaben des Geldwäschegesetzes durchführen zu können. Ebenso ist der Zugriff auf die Kamera erforderlich, wenn Daten für von Ihnen auszuführende Transaktionen erfasst werden sollen (z.B. durch Abfotografieren eines Überweisungsbelegs, sog. Fotoüberweisung). Auch für die Re-Initialisierung des Sicherungsverfahrens über QR-Code wird Zugriff auf die Kamera des mobilen Endgerätes benötigt.


Des Weiteren benötigt die App die Berechtigung, Notifications an Sie zu senden. Diese sind für das Sicherungsverfahren notwendig. Optional können von Ihnen auch Notifications für den Kontoticker oder für Postboxnachrichten freigeschaltet werden.


Die Geolokalisation, die Sie zuvor einmalig zur dauerhaften Nutzung freischalten müssen, wird ausschließlich bei der aktiven Nutzung der Geldautomatensuche (optionaler Service) durchgeführt. Hierbei wird Ihr Standort lokalisiert und anonymisiert an den Suchanbieter (Google Places) übertragen.



V. Automatisierte Einzelfallentscheidung

Die 1822direkt verwendet in Antragsstrecken oder im Online-Banking für ausgewählte Produkte die technische Möglichkeit einer automatisierten Entscheidung (Art 22 DS-GVO), z. B. Informationen von Auskunfteien bei der Bewilligung/Ablehnung von Darlehen und Kreditrahmen. In diesen ausgewählten Fällen wird die 1822direkt Sie hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist. Sie können jederzeit eine Überprüfung der automatisierten Entscheidung fordern.



VI. Kontakt- und Rückrufformular


Wenn Sie uns eine Nachricht über unser Kontakt- oder Rückrufformular zukommen lassen, werden personenbezogene Daten (wie etwa Name, Adresse, Geburtsdatum, Kommunikationsdaten oder Kontonummer) von Ihnen abgefragt und gespeichert. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht. Diese Informationen werden ausschließlich dafür verwendet, um Ihren Kontaktwunsch zu erfüllen, sobald dies geschehen ist, werden die Daten nach unseren internen Vorgaben gelöscht. Änderungsaufträge und Anträge Ihrerseits werden entsprechend unserer internen Vorgaben und den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht.

 

VII. Feedback und Supportanfrage

Wenn Sie uns Feedback, bzw. eine Supportanfrage direkt aus der App senden, wird Ihre E-Mail-Adresse nur für die Korrespondenz mit Ihnen genutzt. Dies gilt ebenso für die ggf. von Ihnen ausgewählten und an uns übertragenen Sendeprotokolle. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt.

 

VIII. Pflicht zur Bereitstellung bestimmter personenbezogener Daten

Im Rahmen Ihrer Geschäftsbeziehung zu der Frankfurter Sparkasse und der 1822direkt müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme und Durchführung einer Geschäftsbeziehung und die Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung die 1822direkt gesetzlich verpflichtet ist. Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss des Vertrages oder die Ausführung des Auftrages ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen. Insbesondere sind wir nach den geldwäscherechtlichen Vorschriften verpflichtet, Sie vor der Begründung der Geschäftsbeziehung beispielsweise anhand Ihres Personalausweises zu identifizieren und dabei Ihren Namen, Geburtsort, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit sowie Ihre Wohnanschrift zu erheben und festzuhalten. Damit wir dieser gesetzlichen Verpflichtung nachkommen können, haben Sie uns nach § 11 Abs. 6 Geldwäschegesetz die notwendigen Informationen und Unterlagen zur Verfügung zu stellen und sich im Laufe der Geschäftsbeziehung ergebende Änderungen unverzüglich anzuzeigen. Sollten Sie uns die notwendigen Informationen und Unterlagen nicht zur Verfügung stellen, dürfen wir die von Ihnen gewünschte Geschäftsbeziehung nicht aufnehmen oder fortsetzen.

 

IX. Datensicherheit

 

1. Technische Schutzvorkehrungen

Alle eingesetzten Server werden in Hochsicherheitsrechenzentren in Deutschland betrieben. Die eingesetzte Hardware wird von zertifizierten namhaften Herstellern geliefert und ist ausfallsicher und redundant ausgelegt. Wir speichern grundsätzlich keine Daten auf Servern außerhalb von Deutschland. Auf den eingesetzten Servern sind Ihre Daten durch umfangreiche technische und organisatorische Schutzvorkehrungen gegen den Zugriff Dritter geschützt. Ihre Daten werden ausschließlich über SSL/TLS verschlüsselte Verbindungen von Ihrem Endgerät zu den oben genannten Servern übermittelt. Dabei werden die Zertifikate auf Gültigkeit und – wenn technisch möglich – zusätzlich die Fingerabdrücke des Zertifikats überprüft, um Missbrauch und sog. „Man-in-the-Middle-Attacken“ bestmöglich abzuwehren.


Sofern Sie uns jedoch über andere Kommunikationswege, etwa per E-Mail, kontaktieren, kann eine sichere Kommunikation nicht gewährleistet werden. Sensible Informationen sollten daher nicht auf diesem Wege übermittelt werden. Wir möchten Sie auch darauf hinweisen, dass es aufgrund der Struktur des Internets möglich ist, dass die Regeln des Datenschutzes und die o. g. Sicherungsmaßnahmen von anderen, nicht im Verantwortungsbereich von uns liegenden Personen oder Institutionen, nicht beachtet werden. Insbesondere können unverschlüsselt preisgegebene Daten – auch wenn dies per E-Mail erfolgt – potentiell von Dritten mitgelesen werden. Wir haben technisch hierauf keinen Einfluss. Es liegt in Ihrem Verantwortungsbereich von Ihnen als Nutzer, die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten durch Verschlüsselung oder in sonstiger Weise gegen Missbrauch zu schützen, wenn Sie einen anderen als den von uns vorgegebenen Kontaktweg über die App wählen, um mit uns in Verbindung zu treten. Das gleiche gilt für Dokumente, die Ihnen von uns als Download zur Verfügung gestellt werden, z.B. das pdf mit Ihrem Kontovertrag: Speichern Sie diese sicher bitte ab – es liegt in Ihrer Verantwortung, dass sie nicht in falsche Hände gelangen.



2. Organisatorische Schutzvorkehrungen

Innerhalb der 1822direkt und der Frankfurter Sparkasse haben nur interne Mitarbeiter, die an der Ausführung und Erfüllung der jeweiligen Informationsprozesse beteiligt sind, Zugriff auf Ihre Daten. Durch Verschlüsselung und Anonymisierung können auch bei physischem Zugang zu den Systemen die Daten nicht ausgelesen, über verschiedene Systeme bestimmten Benutzern zugeordnet oder personenbezogen ausgewertet werden.

 

3. Nutzung von Dienstleistern

Sofern wir für die Erbringung von Leistungen über die App oder die Frankfurter Sparkasse für die Führung Ihres 1822MOBILE-Girokontos auf Dienstleister zurückgreifen, geschieht dies im Rahmen einer sog. Auftragsverarbeitung nach Art. 28 Abs. 3 DS-GVO. Ausnahmsweise übermitteln wir Ihre Daten aus der Nutzung dieser App oder der Führung Ihres 1822MOBILE-Girokontos auch an Dienstleister, sofern dies nach dem Gesetz zulässig ist (z.B. bei Zahlungen über Ihr 1822MOBILE-Girokonto an andere Banken und Finanzdienstleister zum Zweck der Ausführung der Zahlung).


Die Dienstleister werden von der 1822direkt und der Frankfurter Sparkasse sorgfältig ausgewählt und regelmäßig überprüft, um sicherzugehen, dass Ihre Privatsphäre gewahrt bleibt. Sie werden darüber hinaus vertraglich verpflichtet, Ihre Daten ausschließlich gemäß dieser Datenschutzhinweise sowie den geltenden Datenschutzgesetzen zu behandeln.


Im Übrigen erfolgt eine Weitergabe der Daten an Dritte ohne Ihre vorherige Einwilligung nur dann, wenn wir hierzu gesetzlich verpflichtet sind, z.B. wenn es der Aufklärung einer rechtswidrigen App-Nutzung dient oder für die Rechtsverfolgung erforderlich ist. In einem solchen Fall werden personenbezogene Daten an die Strafverfolgungsbehörden sowie gegebenenfalls an geschädigte Dritte weitergeleitet. Dies geschieht jedoch nur dann, wenn konkrete Anhaltspunkte für ein gesetzwidriges oder missbräuchliches Verhalten vorliegen. Wir sind zudem gesetzlich verpflichtet, bestimmten öffentlichen Stellen auf Anfrage Auskunft zu erteilen. Dies sind z.B. Strafverfolgungsbehörden oder Behörden, die bußgeldbewährte Ordnungswidrigkeiten verfolgen.

 

X. Einwilligungen

Sie können jederzeit Ihre erteilte Einwilligung zur Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung widerrufen. Wenden Sie sich hierzu bitte an:


https://www.1822direkt.de/datenschutz-kontakt


Wir machen Sie aber darauf aufmerksam, dass unsere App im Falle des Widerrufs zumindest teilweise nicht mehr nutzbar ist.



XI. Datenschutzhinweise - Ihre Rechte und der Umgang der 1822direkt und der Frankfurter Sparkasse mit Ihren Daten: Informationen nach Art. 13, 14 und 21 Datenschutz-Grundverordnung - DS-GVO

 

Jenseits der App verarbeiten wir und die Frankfurter Sparkasse personenbezogene Daten auch grundsätzlich im Rahmen der Geschäftsbeziehung zu der Frankfurter Sparkasse, welche über die 1822direkt vermittelt und betreut wird. Informationen zu diesen Datenverarbeitungen und Ihren datenschutzrechtlichen Ansprüchen und Rechten, die teilweise auch die Datenverarbeitung auf unserer Website betreffen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.


Dort finden Sie Hinweise zu folgenden Themen:


1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?
2. Welche Quellen und Daten nutzen wir?
3. Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage?
3.1. Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1 Buchst. b DS-GVO)
3.2. Im Rahmen der Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DS-GVO)
3.3. Aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DS-GVO)
3.4. Aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 Buchst. c DS-GVO)
4. Wer bekommt meine Daten?
5. Wie lange werden meine Daten gespeichert?
6. Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?
7. Welche Datenschutzrechte habe ich?
8. Besteht für mich eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?
9. Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall?
10. Inwieweit werden meine Daten für die Profilbildung (Scoring) genutzt?

 

XII. Änderung dieser Hinweise zum Datenschutz

 

Da Gesetzesänderungen oder Änderungen unserer unternehmensinternen Prozesse eine Anpassung dieser Datenschutzerklärung erforderlich machen können, die wir uns entsprechend vorbehalten, bitten wir Sie, diese Datenschutzerklärung regelmäßig durchzulesen. Die aktuelle Fassung ist stets bei Ihren App-Einstellungen abrufbar. Bei wesentlichen Änderungen werden wir Sie rechtzeitig benachrichtigen.


XIII. Weitere Informationen

 

Informationen nach Art. 14 DS-GVO der SCHUFA

Informationen nach Art. 14 DS-GVO über die infoscore Consumer Data GmbH

Informationen nach Art. 14 DS-GVO der CRIF Bürgel GmbH



XIV.     Rechte der Betroffenen

Sie haben ein Recht auf unentgeltliche Auskunft über die bei der 1822direkt zu Ihrer Person gespeicherten Daten sowie ggf. ein Recht auf Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung, auf Datenübertragbarkeit, Löschung oder Sperrung dieser Daten.


Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten, bei Auskünften, Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Daten sowie Widerruf ggf. erteilter Einwilligungen oder Widerspruch gegen eine bestimmte Datenverwendung wenden Sie sich bitte an:


Datenschutzbeauftragter
1822direkt Gesellschaft der Frankfurter Sparkasse mbH
Borsigallee 19
60388 Frankfurt
Tel. 069 94170-0
https://www.1822direkt.de/datenschutz-kontakt

 

oder an

 

Datenschutzbeauftragter
Frankfurter Sparkasse
Neue Mainzer Str. 47-53
60311 Frankfurt
Tel. 069 2641-0
datenschutz@frankfurter-sparkasse.de

 

Daneben haben Sie ein Beschwerderecht bei der zuständigen Datenschutz-Aufsichtsbehörde.


Stand: [06.05.2019]

Ihre 1822direkt

So erreichen Sie uns

Wir sind Montag bis Freitag in der Zeit von 8:00 Uhr bis 20:00 Uhr und samstags von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr für Sie da.

Warum 1822direkt?

Wir verbinden das Beste aus zwei Welten: Die Tradition und Sicherheit der Frankfurter Sparkasse und die Schnelligkeit und den Komfort des Direktbankings.