Ihr Zugang zum Konto

TAN-Verfahren


     

    Unsere Legitimationsverfahren

    Das PIN/TAN-Verfahren ist ein unkompliziertes und sicheres Zugangsverfahren für das Online-Banking.

    Sie loggen sich mit Ihrer Online-Kennung und Ihrer Online-PIN ein. Zur Bestätigung von Transaktionen und sonstigen Aufträgen wird zusätzlich eine TAN eingegeben. Hierfür bieten wir verschiedene TAN-Verfahren an.

    Welches Verfahren Sie wählen sollten, richtet sich nach Ihren Banking-Gewohnheiten. Erledigen Sie Ihre Bankgeschäfte meist zu Hause am Computer oder möchten Sie auch unterwegs Transaktionen tätigen? Wichtig ist auch, dass Sie die passende technische Ausstattung haben.

    Das Verfahren iTAN++ ist eine Erweiterung des herkömmlichen iTAN+BEN-Verfahrens. Dazu nutzen Sie:

    1. Online-Kennung und Online-PIN zur Anmeldung im Kundenportal
    2. TAN-Liste, bestehend aus Transaktionsnummern (TAN) und Bestätigungsnummern (BEN)


    Einen Auftrag im Kundenportal unterschreiben Sie virtuell. Das erfolgt durch die Eingabe einer TAN. Jedem Auftrag wird eine spezielle TAN zugeordnet. Diese kann ausschließlich für diesen Auftrag verwendet werden.

    Zusätzliches Sicherheitsmerkmal: Die BEN

    Als zusätzliches Sicherheitsmerkmal ist auf der TAN-Liste hinter den TANs eine weitere Nummer angegeben: die BEN. Diese wird bei der angeforderten TAN im Hintergrund als Wasserzeichen dargestellt. Hier werden Ihre Auftragsdaten zur Überprüfung angezeigt. Die BEN im Online-Banking muss mit der BEN hinter der angeforderten TAN auf Ihrer TAN-Liste übereinstimmen. So ist gewährleistet, dass die TAN-Abfrage von der 1822direkt kommt.


    So funktioniert es:

    • Im Online-Banking anmelden
    • Auftrag im Online-Banking erteilen
    • Die angezeigten Auftragsdaten überprüfen
    • BEN auf der TAN-Eingabeseite mit der BEN der angeforderten TAN auf Ihrer TAN-Liste vergleichen
    • TAN eingeben
    • Auftrag absenden


    Mit dieser zusätzlichen Maßnahme sind Ihre Daten noch besser vor unberechtigten Zugriffen Dritter geschützt. Da die BEN nur Ihnen auf Ihrer TAN-Liste vorliegt, kann diese nicht ausgelesen werden.

    Das mTAN-Verfahren ist ein mobiles TAN-Verfahren. Sie benötigen zum Empfang der TANs via SMS  lediglich ein Handy oder ein Smartphone. Sie erhalten bei einer Auftragserteilung im Kundenportal eine SMS mit der TAN sowie auftragsbezogene Daten. Die übermittelte TAN geben Sie einfach auf der TAN-Eingabeseite ein. Der Versand der SMS erfolgt seitens der 1822direkt kostenfrei.

    Das benötigen Sie für das Verfahren:

    1. Ein Handy oder Smartphone zum Empfang der SMS.
    2. Online-Kennung und Online-PIN zur Anmeldung im Kundenportal.


    Und so einfach geht's:

    • Erteilen Sie Ihren Auftrag (z.B. Überweisung) im Kundenportal.
    • Sie erhalten eine SMS mit den Auftragsdaten und Ihrer TAN.
    • Vergleichen Sie die Auftragsdaten in der SMS mit denen im Kundenportal.
    • Wenn die Daten übereinstimmen, geben Sie die TAN im Kundenportal ein und bestätigen Sie Ihren Auftrag.


    So aktivieren Sie das mTAN-Verfahren im Kundenportal:

    1. Hinterlegen Sie Ihre Mobilfunknummer unter  „Persönliche Einstellungen“ > „Adresse“ mit der Kategorie „Handy privat“.
    2. Gehen Sie auf  „Sicherheit“ > „PIN-/TAN-Verwaltung“ > „mTAN-Verfahren aktivieren“.
    3. Markieren Sie „mTAN-Verfahren als bevorzugtes Verfahren festlegen“.
    4. Markieren Sie die Nutzungsbedingungen und das Preis- und Leistungsverzeichnis als gelesen.
    5. Geben Sie die geforderte TAN ein und senden Sie den Auftrag.


    Worauf Sie bei der Nutzung der mTAN achten sollten:

    • Empfangen Sie die mTAN nicht auf dem mobilen Endgerät, über das Sie im Anschluss Ihre Transaktion ausführen möchten.
    • Bewahren Sie auch nach erfolgter Anmeldung für das mTAN-Verfahren die papierhafte TAN-Liste sorgfältig auf.
    • mTANs können nicht in Verbindung mit der Banking-App verwendet werden.
    • Halten Sie die für das mTAN-Verfahren gemeldete Mobilfunknummer stets aktuell.
    • Informieren Sie sich bei Ihrem Mobilfunkanbeiter über die Sicherheitsmaßnahmen bei der Bestellung einer Zweit- oder Ersatz-SIM-Karte mit derselben Mobilfunknummer.

    Klicken hier um direkt (nach Log-In) in Ihre PIN- /TAN Verwaltung zu gelangen.

    Mit dem QRTAN+ Verfahren bietet Ihnen die 1822direkt zusätzlich zu iTAN++ und mTAN ein modernes und zeitgemäßes Sicherungsverfahren an. Großer Vorteil dieses Verfahrens: Es wird auf zwei verschlüsselten Wegen mit den Bankservern der 1822direkt kommuniziert.

    Das Verfahren greift auf eine innovative Technik zurück – den QR-Code (Quick-Response-Code). Ihr Smartphone wird dabei zum TAN-Generator. Sie scannen den im Kundenportal dargestellten QR-Code mit der kostenlosen QRTAN+ App.

    Das benötigen Sie für das Verfahren:

    1. Ein iPhone oder Android-Smartphone für die QRTAN+ App.
    2. Online-Kennung und Online-PIN zur Anmeldung im Kundenportal.


    Und so einfach funktioniert das Verfahren:


    • Auftrag im Online-Banking starten
    • Ein QR-Code erscheint auf dem Bildschirm.
    • App QRTAN+ auf dem Smartphone starten und QR-Code scannen.
    • Die angezeigten Auftragsdaten noch einmal prüfen und innerhalb der App bestätigen.
    • Auftrag bestätigen und bei Bedarf weitere gleich Aufträge ausführen.


    Sollte Ihr Smartphone mal offline sein, können Sie das Verfahren leicht abgewandelt trotzdem nutzen. In diesem Schaubild erfahren Sie mehr über diese Variante.


    So bestellen Sie das QRTAN+ Verfahren im Kundenportal:


    Melden Sie sich im Kundenportal mit Ihrer Online-Kennung an. Gehen Sie dort auf den Menüpunkt

    "Service > PIN-/TAN-Verwaltung > QRTAN+"

    und wechseln Sie zum QRTAN+ Verfahren. 

    Sie erhalten nach erfolgter Aktivierung einmalig einen persönlichen Aktivierungsbrief mit einem individuellen Verschlüsselungs-Code, den Sie bitte sicher aufbewahren. Mit diesem QR-Code schalten Sie Ihr TAN-Verfahren auch in Zukunft frei, wenn Sie die 1822 QRTAN+ App neu installieren – z.B. bei einem Wechsel des Smartphones.

    Neben dem Online-Banking über das personalisierte Kundenportal (PIN-/TAN-Verfahren) bietet die 1822direkt das HBCI-Banking an. HBCI steht für Home Banking Computer Interface. Hierbei erfolgt die Kontenverwaltung mit einer separaten Banking-Software. Die Aufträge werden offline, innerhalb der Software erstellt. Nach der erfolgreichen Authentifizierung wird der Auftrag online übermittelt. Es besteht keine dauerhafte Verbindung zum Banken-Server, was ein zusätzlicher Sicherheitsaspekt dieses Verfahrens ist.

    1.    HBCI mit Chipkarten-Verfahren

    Für die Kontenverwaltung mit einer Banking-Software bieten wir in erster Linie das HBCI-Chipkarten-Verfahren an. Hierfür setzen wir folgende Komponenten voraus:

    • Banking-Software, die HBCI-Chipkarten unterstützt (mindestens HBCI Version 2.2)
    • HBCI-Chipkartenleser der Sicherheitsklasse 3
    • HBCI-Chipkarte, HBCI-Benutzerkennung und HBCI-PIN der 1822direkt


    Ihre Vorteil beim HBCI-Banking mit Chipkarte

    • HBCI-Standard in der Version 2.2. garantiert ein hohes Sicherheitsniveau durch Nutzung der Chiptechnologie
    • Keine Transaktionsnummern (TAN) notwendig
    • Finanzsoftware zur bequemen Verwaltung aller Konten der 1822direkt, bei denen Sie Kontoinhaber und/oder Verfügungsberechtigter sind
    • Zahlungen offline vorbereiten, kontrollieren und online absenden
    • Formular zur Teilnahme am HBCI-Banking

     

    2.    HBCI mit PIN-/TAN-Verfahren

    Das HBCI-PIN/TAN-Verfahren (HBCI ohne Chipkarte) ist bei der 1822direkt eingeschränkt nutzbar. Die Kompatibilität ist abhängig von der jeweiligen Banking-Software. Bitte erfragen Sie die Kompatibilität vorab beim Software-Hersteller.

    Weitere Verfahren (z.B. HBCI mit Schlüsseldatei) für das HBCI-Banking werden von der 1822direkt nicht unterstützt.

    Mehr erfahren

    So erreichen Sie uns

    • Montag - Freitag von 08:00 bis 20:00 Uhr & Samstag von 08:00 bis 16:00 Uhr 
    • Baufinanzierung: Montag - Freitag von 08:30 bis 18:30 Uhr unter 069 505093-0
    • Für Karten- und Kontensperrungen ist der Sperr-Notruf +49 116 116 täglich 24 Stunden über das Festnetz gebührenfrei erreichbar

     

    Weitere wichtige Hinweise zu Telefonnummern, Kosten, Aufzeichnungen & Öffnungszeiten

    1822direkt Chat

    Chatten Sie mit uns von Montag - Freitag
    zwischen 8:00 - 18:00 Uhr!

    Jetzt Chat starten