Informationen für die Mitarbeiter der 1822direkt

Information der Geschäftsführung vom 22.05.2020

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

am 5. März - also vor fast 3 Monaten - haben wir die Notfallarbeitsplätze in der Neuen Mainzer Straße bezogen. Zeitweise haben bis zu 30 Kolleginnen und Kollegen der 1822direkt von den Notfallarbeitsplätzen aus gearbeitet. Vielen Dank noch einmal an Sie, für Ihre Unterstützung und Flexibilität, dass Sie diesen Übergang gut begleitet haben. Durch Ihre Mitwirkung konnten wir kurzfristig den Infektionsschutz durch die Aufteilung der Belegschaft erhöhen und gleichzeitig den Geschäftsbetrieb sicherstellen.

Durch die Schaffung von vielen mobilen Arbeitsplätzen aber auch Sitzplatzkonzepte haben wir inzwischen die Möglichkeit, die Belegungsdichte zum Infektionsschutz zu reduzieren. Wir werden deshalb die Notfallarbeitsplätze mit Ablauf vom Donnerstag 28.05.2020 räumen und wieder der Frankfurter Sparkasse zur Nutzung überlassen.

Ihre Führungskräfte werden mit Ihnen bezüglich die Präsenz in der Borsigallee bzw. mobile Arbeit abstimmen.


Folgende Bitte:
Sofern Sie in den Räumlichkeiten der Notfallarbeitsplätze in der Neuen Mainzer Straße persönliche Gegenstände, Arbeitsunterlagen o.ä. haben, müssen wir diese auch aus den Räumlichkeiten mitnehmen.
Bitte kommen Sie daher entweder bis zum 28.05. in die Neue Mainzer Straße oder sprechen Sie mit Kollegen hier vor Ort, dass diese die Gegenstände / Unterlagen mitnehmen.

Wir werden am Donnerstagnachmittag voraussichtlich drei PKW zur Verfügung haben, um Unterlagen u.ä. für Freitag mit in die Borsigallee nehmen zu können. Bitte sprechen Sie Herrn Dold und Herrn Martinez an, wenn Unterlagen o.ä. transportiert werden sollen.


Ich danke für Ihre Unterstützung und wünsche ein schönes Wochenende. Für Rückfragen stehen die Herren Dold, Martinez, Liebermann und ich gerne zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen


Dr. Felix Schwarze
Geschäftsführer

Information der Geschäftsführung vom 22.05.2020

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

in den letzten 3 Monaten haben wir durch die Belegung der Notfallarbeitsplätze in der Neuen Mainzer Straße, die Schaffung von mobilen Arbeitsplätzen sowie Umsetzung von Abstandsregelungen viel dafür getan, die Infektionsrisiken durch das Corona-Virus zu reduzieren. Ihre und unser aller Gesundheit durch einen guten Infektionsschutz bleiben auch nach wie vor unser Ziel.

Der hohe Grad mobiler Arbeitsplätze und der Beweis deren Funktionsfähigkeit erlauben uns allerdings jetzt, unsere Notfallorganisation anzupassen. Am nächsten Donnerstag werden wir die Notfallarbeitsplätze in der Neuen Mainzer Straße räumen. Wir werden durch Nutzung der mobilen Arbeitsplätze und Sitzplatzkonzepte die Abstandsregeln in der Borsigalle weiter umsetzen und wollen so die Infektionsrisiken weiter gering halten. Ihre Führungskräfte werden die Präsenz / Belegung in der Borsigallee bzw. mobile Arbeit koordinieren.

Sollte es im Laufe des Jahres zu einer deutlichen Verschärfung der Corona-Infektionen kommen, haben wir inzwischen auch ein Konzept vorbereitet, womit wir innerhalb des Standorts Borsigallee eine strikte Aufteilung von Teams umsetzen könnten, um dann erhöhten Ansteckungsrisiken zu begegnen und den Geschäftsbetrieb weiter aufrecht erhalten zu können.

Vielen Dank an Sie, für Ihre Unterstützung und Flexibilität in den letzten Monaten. Durch Ihre Mitwirkung konnten wir den Infektionsschutz erhöhen und gleichzeitig den Geschäftsbetrieb sicherstellen. Bitte begleiten Sie uns auch weiterhin so positiv auf diesem Weg.


Mit freundlichen Grüßen


Dr. Felix Schwarze
Geschäftsführer

Information der Geschäftsführung vom 03.04.2020

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

Maßnahmen zur Reduzierung der Infektionsgefahr durch den Corona-Virus beherrschen weiterhin unseren privaten und beruflichen Alltag. Wir möchten Ihnen seitens der Geschäftsführung für Ihre Mitarbeit in diesen besonderen Zeiten danken. Danke für Ihre schnelle Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen, danke für Ihren Einsatz im täglichen Geschäftsbetrieb und danke für Ihr umsichtiges Verhalten untereinander. So ist es uns bisher gut gelungen, unseren Geschäftsbetrieb aufrecht zu erhalten und für unsere Kunden da zu sein.

Der Schutz Ihrer Gesundheit ist uns wichtig, daher möchten wir das Infektionsrisiko für uns alle weiterhin möglichst gering halten. Wir haben inzwischen viele mobile Arbeitsplätze eingerichtet und gestern erfolgreich einen technischen Lasttest durchgeführt. In Abstimmung mit Ihrer Führungskraft und den Bereichsleitungen kann somit weiterhin festgelegt werden, wer wann und mit welchen Aufgaben mobil arbeitet. So kann das Infektionsrisiko für uns alle weiter gering gehalten und auch der Service für unsere Kunden aufrecht erhalten werden.

Unterstützen Sie uns bitte hierbei im betrieblichen Alltag achten Sie in den Pausen, in der Teeküche, auf den Fluren etc. darauf Rücksicht zu nehmen und Abstand zu halten. Bitte führen Sie Besprechungen möglichst als Telefonkonferenz durch. In den letzten Tagen wurden Projektsitzungen, die GF-Sitzung und die Lagebesprechungen zu Corona bereits so durchgeführt - und wir werden dies fortsetzen!

Für Telefonkonferenzen gibt es technisch mehrere Möglichkeiten:
 

  • Über das feste Telefon können i.d.R. Konferenzen mit bis zu 2 weiteren Personen (Anrufer + 2 Personen) angewählt werden.
     
  • Über den Clarity Client kann eine Telko mit einer unbegrenzten Anzahl an Teilnehmern gestartet werden. Dazu im Clarity Client einloggen und beim Feld "Anrufoptionen" die gewünschten Teilnehmer eintragen. Anschließend den Konferenz-Button drücken. Die Teilnehmer erhalten daraufhin automatisch einen Anruf zur Telko. Siehe Bild:

Sie können auch während eines Telefonats Anrufer hinzufügen. Dazu ebenfalls im Feld Anrufoptionen die Nummer eintragen und auf den Konferenz-Button drücken.
 

  • Möchten Sie interne Rufnummern in eine bestehende Telko hinzufügen, können Sie auch über das Feld "Adressbuch" -> Ldap nach einem Namen suchen und per Drag & Drop die Person nach oben in die laufende Konferenz verschieben.


Alternativ gibt es auch feste Räume für Telefonkonferenzen (für die Anwahl durch die Teilnehmer) - sofern Ihrem Bereich nicht fest zugeordnet - können diese über die IT gebucht werden.

Lassen Sie uns weiter gemeinsam mit Engagement und Augenmaß alles tun, um möglichst gut die Herausforderungen von Corona zu meistern. Bleiben Sie gesund!


Mit freundlichen Grüßen


Dr. Felix Schwarze
Geschäftsführer

Information der Geschäftsführung vom 24.03.2020

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die aktuellen, organisatorischen Maßnahmen greifen und wir haben schon sehr viele Kolleginnen und Kollegen mit der Möglichkeit zum mobilen Arbeiten ausgestattet. Vereinzelt finden bereits die ersten Tests statt.
Bis zum Ende dieser Woche, werden wir voraussichtlich 75-80 % unser Arbeitsplätze mit der Möglichkeit einer zusätzlichen mobilen Tätigkeit ausgestattet haben. Die Entscheidung wer wann und mit welchen inhaltlichen Aufgaben die mobile Tätigkeit aufnimmt, erfolgt in der
direkten Abstimmung mit ihrer Führungskraft und ggfl. Bereichsleitung. Bitte haben sie Verständnis, dass nicht alle Arbeitsplätze mit dieser Möglichkeit ausgestattet werden können. Die Personalabteilung erhält über ihren Vorgesetzten ebenfalls eine Information, über die Kollegen die mobil tageweise oder stundenweise arbeiten.

Vorsorglich möchten wir Ihnen das im Anhang befindliche Dokument an die Hand geben. So möchten wir sicherstellen, dass die Kommunikation auch dann funktioniert, wenn wir räumlich voneinander getrennt arbeiten.

Infoblatt - 1822direkt - Notfallkommunikation

Folgendes möchten wir Ihnen zusätzlich zum Dokument an die Hand geben:
 

  • Alle auf dem Dokument befindlichen Telefonkonferenzen werden durch die Bereichsleiter oder die Geschäftsführung angekündigt.
  • Zusätzlich steht Ihnen ein Chat zur Verfügung. Bitte Nutzen Sie diesen umsichtig und ausschließlich im Rahmen Ihrer Tätigkeit. Ihre direkten Vorgesetzten werden für ihr direktes Arbeitsumfeld oder ihre Gruppe ggfl. einen Gruppenchat einrichten. Informationen erhalten sie dann direkt über ihre Führungskraft. Mit dieser Funktion wollen wir zusätzlich aufwändige Abstimmungen über das Telefon vermeiden. 
  • Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich per E-Mail an MP_IT wenden.
  • Wichtige Informationen aus dem Unternehmen finden Sie stets auf der Internetseite: www.1822direkt.de/mitarbeiter [3-4-Kennung zum Login notwendig], diese Seite können sie auch von ihren privaten Endgeräten aufrufen, z. B. wenn sie im Urlaub oder auch krank zu Hause sind um sich über die allgemeine Entwicklung im Unternehmen zu informieren.


Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Degenkolb
Sprecher der Geschäftsführung

Information der Geschäftsführung vom 19.03.2020

Liebe Mitarbeiterinnen, Liebe Mitarbeiter,

die aktuellen organisatorischen Maßnahmen haben bereits dazu geführt, dass sich die Besetzung der Arbeitsplätze vor Ort deutlich reduziert haben. Dadurch besteht die Möglichkeit die Besetzung der Mitarbeiter die weiterhin vor Ort im Einsatz sind räumlich zu entzerren. Ich würde sie bitte nun in der täglichen Arbeitsorganisation den Abstand zu ihren Kollegen, dort wo möglich, auf die empfohlenen 1,5 -2 m zu erhöhen. Bitte nutzen sie dafür die freien Arbeitsplätze, die sich aufgrund der besonderen Situation bereits ergeben hat.
Wie bereits gestern mitgeteilt, werden in den nächsten Tagen dort wo notwendig und sinnvoll weitere Mitarbeiter mit mobilen Arbeitsplätzen ausgestattet, so dass sich die Raumsituation an den einzelnen Standorten weiter entzerren wird. Damit die Maßnahmen auch greifen, ist auch bei der Durchführung der Mittagspause und auch der Raucherpausen auf den notwendigen Abstand zu achten. Ich würde sie bitten während der Pausenzeiten und auch sonst auf die Ansammlung größerer Gruppen zu verzichten, sonst lassen sich auch die sonstigen Hygienemaßnahmen nicht erfolgreich umsetzen. 

Vielen Dank für ihr Verständnis und an dieser Stelle einmal ein großes Lob und vielen Dank für ihr Engagement in den letzten Tagen.

Durch ihre hohe Flexibilität und ihr Verständnis ist es bisher gelungen, die Organisation weitgehend ohne Störung des Tagesgeschäftes durchzuführen.

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Degenkolb
Sprecher der Geschäftsführung