Welcher Fonds passt zu Ihnen ?

Sie sind eher ein Freund fundierter Anlageformen oder kalkulieren Sie mit hohen Chancen und ebenso hohen Risiken? Ganz gleich, ob Sie Aktien, Staatsanleihen oder Immobilien bevorzugen, es existieren Fodsarten für viele verschiedenen Anlagevorlieben.

Aktienfonds

Wenn Sie in Aktienfonds investieren, beteiligen Sie sich indirekt an Aktiengesellschaften und Ihr Fondsvermögen besteht hauptsächlich aus Aktien. Dabei wählen Sie selbst den Schwerpunkt: Ihr Geld können Sie beispielsweise mittels  Länderfonds in festgelegte Länder investieren oder mittels Themenfonds in einen bestimmten Bereich.

Wie gut sich der Aktienfonds entwickelt, hängt ab vom wirtschaftlichen Erfolg der enthaltenen Unternehmen und der Stimmung an den Börsen. Bei dieser Fondsart kommt es nicht zuletzt auch auf das Geschick der Fondsmanager an. Sie bieten langfristig hohe Renditechancen, ihr Wert schwankt in der Regel aber stärker als der Wert von Renten-, Geldmarkt- oder Immobilienfonds.

Rentenfonds

Bei Rentenfonds investieren Sie Ihr Geld hauptsächlich in festverzinsliche Wertpapiere (z. B. Staatsanleihen, Pfandbriefe, etc.). Dabei setzen sie vor allem auf Zinszahlungen.

Der Wert schwankt in der Regel weniger stark als beim Aktienfonds. Die Chance auf Kurszuwächse ist bei Rentenfonds dafür allerdings auch bescheidener als bei Aktienfonds.

Gemischte Fonds

Mischfonds können risikoreichere Anlagen mit vergleichsweise risikoärmeren Papieren kombinieren. Der Anteil der verschiedenen Asset-Klassen kann variabel je nach aktueller Marktlage verändert werden.

Ein höherer Rentenanteil im Mischfonds könnte sicherheitsorientierte Anleger ansprechen, während ein höherer Aktienanteil für den chancenorientierten Investor geeigneter sein könnte. Ausgewogene Mischfonds setzen etwa zur Hälfte auf Aktien und Anleihen. Nachteilig kann allerdings ein zu häufiges Umschichten im Fonds sein, das hohe Gebühren verursacht. Diese wirken sich negativ auf die Rendite des Fonds aus.

Offene Immobilienfonds

Mit offenen Immobilienfonds setzen Sie auf fundierte Werte. Denn bei dieser Fondsart wird Ihr Vermögen größtenteils in gewerblich genutzte Grundstücke, Gebäude und Bauprojekte investiert. Sie können an den Mieteinnahmen und der Wertentwicklung von Immobilien und Grundstücken beteiligt werden. Bei geringem Risiko sind allerdings auch Ihre Renditechancen begrenzt.

Dachfonds

Wenn Sie die Auswahl Ihrer Geldanlage lieber einem Profi überlassen wollen, wählen Sie am besten Dachfonds. Dachfonds investieren Ihre Einlagen in andere Fonds. Experten entscheiden darüber, in welche Fonds Ihr Geld fließt.

Bei dieser Fondsart stehen Ihnen je nach Risikoneigung Dachfonds mit unterschiedlich hohen Anteilen der verschiedenen Fondsarten zur Verfügung.

Dachfonds dürfen nur in deutsche und ausländische Investmentfonds investieren, die in Deutschland zugelassen oder registriert sind. Die breite Streeung verringert Kursrisiken, aber auch Gewinnchance.

Mit dem Wertpapierdepot der 1822direkt haben Sie die Wahl: Alle in Deutschland zugelassenen Fonds, davon über 3.700 mit bis zu 100 % Rabatt auf den Ausgabeaufschlag. Eröffnen Sie einfach das Wertpapierdepot mit der bei Bestand kostenlosen Depotführung.

Schreibe einen Kommentar