Weiterhin Aufwärtstrends bei Hauspreisen

Deutscher Wohnungsmarkt im Fokus

Aufwärtstrends bei Hauspreisen / Bild: iStock

Aufwärtstrends bei Hauspreisen / Bild: iStock

Im aktuellen Immobilienreport der Landesbank Hessen-Thüringen steht der deutsche Wohnungsmarkt im Fokus. Die wichtigsten Informationen zur Preis- und Nachfrageentwicklung haben wir hier für Sie zusammengefasst:

Preise steigen seit etwa sieben Jahren

Die Preise steigen und steigen. Ein Ende des derzeitigen Aufwärtstrends ist vorläufig nicht in Sicht. Vor allem die Preise für Neubauten stiegen im Vergleich zu Bestandsimmobilien stärker an. Gerade in den Ballungsräumen Deutschlands fallen die Preise teilweise doppelt so hoch aus wie im Bundesdurchschnitt.

Haben wir es bereits mit einer Immobilienblase zu tun?

Die stetig steigenden Immobilienpreise haben die Frage aufgeworfen, ob wir es bereits mit einer Immobilienblase zu tun haben? Diese Sorgen sind vor allem durch die Entwicklung auf vielen ausländischen Wohnungsmärkten vor und während der Finanzkrise entstanden. Größtenteils lassen sich die steigenden Preise in Deutschland auf eine Entwicklung von Angebot und Nachfrage erklären. Von einer generellen Überhitzung kann daher noch nicht gesprochen werden.

Hält der Preisanstieg in den nächsten Jahren weiter an, könnte es zu einer Korrektur kommen, die sich dann in leicht fallenden oder stagnierenden Preisen widerspiegelt.

Nachfrage nach Wohnimmobilien bleibt hoch

Ursachen für eine weiterhin hohe Nachfrage sind zum einen die starke Binnenwanderung in die dynamischen Wachstumszentren Deutschlands sowie eine weiterhin hohe Zuwanderung von außen. So ist im vergangenen Jahr die Zahl der Einwohner in Berlin um rund 50.000 und in Hamburg um fast 25.000 Einwohner gestiegen. Die begrenzte Verfügbarkeit von Bauland in diesen Metropolen sorgt für Engpässe auf dem Wohnungsmarkt. Damit steigen die Kaufpreise und Mieten dort kräftig an.

Umland der Zentren und kleinere Städte als Alternative

Für wen die hohen Preise in den Großstädten nicht mehr akzeptabel oder einfach nicht mehr tragbar sind, weicht auf das kostengünstigere Umland oder kleinere Städte aus. Schon jetzt haben z.B. Universitätsstädte mit guter Verkehrsinfrastruktur an Attraktivität gewonnen.

Sie möchten auch zukünftig über Neuigkeiten zum Immobilienmarkt informiert werden? Dann melden Sie sich doch einfach auf unserer Webseite unter Baufinanzierung > Tipps für den Immobilienreport der Helaba an. Freuen Sie sich auf regelmäßige Immobilienberichte der Experten.

Schreibe einen Kommentar