Wann Girokonto? Wer Girokonto? Wir klären Sie auf!

Informieren Sie sich zum Thema Girokonto*

Wie, wer, wann Girokonto? Alles rund ums Konto

Braucht man eigentlich ein Girokonto? Und wenn ja, wofür? Und wie eröffnen Sie dann ein solches? Wann Girokonto, wer Girokonto, warum und wo Sie ein Konto eröffnen können – wir klären wichtige Fragen rund um das Girokonto. Außerdem nennen wir Ihnen die wesentlichen Kriterien, auf die Sie bei der Wahl eines geeigneten Kreditinstitutes achten sollten. Schließlich wollen Sie doch das bestmögliche für sich herausholen, oder?

Wann braucht man ein Girokonto?

Spätestens wenn Sie Ihre erste Arbeitsstelle antreten, müssen Sie Ihrem Arbeitgeber ein Konto nennen, auf welches er Ihre monatliche Gehaltszahlung überweisen kann. Ein Girokonto brauchen Sie aber auch, wenn Sie zum Beispiel online einkaufen sowie im Geschäft oder Restaurant bargeldlos bezahlen möchten. Regelmäßige Verbindlichkeiten wie beispielsweise Miet-, Telefon- oder Stromkosten werden heutzutage wohl ausschließlich bargeldlos in Form von Daueraufträgen oder Lastschriftverfahren über das Girokonto beglichen. Ebenso für Kinder bietet sich ein Girokonto bereits an: Sie lernen den Umgang mit Geld und welche Möglichkeiten es gibt, zu sparen. Taschengeld oder die Vergütung eines ersten Ferienjobs können dann bereits auf das Girokonto fließen.

Wer kann ein Girokonto eröffnen – gibt es Bedingungen?

Viele junge Leute oder Neu-Kunden fragen sich oft, wer kann eigentlich ein Konto eröffnen? Grundsätzlich kann jeder ein kostenloses Girokonto eröffnen. Bei manchen Banken müssen Sie dafür unterschiedliche Voraussetzungen erfüllen. Dazu können gehören:

  • Wohnsitz in Deutschland
  • Volljährigkeit
  • Regelmäßiger Mindestgeldeingang
  • Keine negativen Einträge bei der Schufa

Wichtig: Die Bedingungen unterscheiden sich von Bank zu Bank. Bei der 1822direkt ist ein kostenloses Girokonto zum Beispiel an keine Bedingungen wie einen Gehalts- oder Renteneingang gebunden. Auch ohne Mindestgeldeingang können Sie ein Konto eröffnen. Findet ein solcher allerdings mindestens einmal im Monat statt, ist das Girokonto für Sie kostenlos. Andernfalls fallen geringfügige Kontoführungsgebühren an.

Gut zu wissen: Unter bestimmten Voraussetzungen erhalten Sie nicht nur ein kostenloses Girokonto. Manche Kreditinstitute belohnen Sie sogar mit einem Start-Guthaben, wenn Sie ein Konto eröffnen.

Und wie eröffnen Sie jetzt ein Girokonto?

Die Kontoeröffnung bei einer Online-Bank geht besonders unkompliziert über das Internet. Auf den Seiten der jeweiligen Direktbank finden Sie in der Regel einen Link zu einem Anmeldeformular. Es wird ein PostIdent-Dokument erstellt, um Ihre Identität festzuhalten. Dabei ist es notwendig, dass Sie mit den angeforderten Unterlagen zur nächsten Postfiliale gehen. Durch Überprüfung Ihres Ausweises bestätigt ein Mitarbeiter dort Ihre Identität und übermittelt diese zusammen mit den benötigten Unterlagen an die Bank.
Alternativ gibt es das VideoIdent-Verfahren. In diesem Fall legitimieren Sie sich über eine Webcam an Ihrem Smartphone, Tablet oder PC und Ihrem Personalausweis.

Wann immer Sie ein Girokonto eröffnen – das sollten Sie beachten

Wie bereits erwähnt, bieten unterschiedliche Banken unterschiedliche Konditionen, wenn Sie ein Konto eröffnen. Um für sich das Beste heraus zu holen, lohnt sich in jedem Fall ein Vergleich. Achten Sie dabei auf folgende Kriterien:

  • Angebot einer Gutschrift bei Kontoeröffnung?
  • Kostenlose Kontoführung möglich?
  • Ist das Bargeld abheben gebührenfrei?
  • Wie gut ist das Geldautomaten-Netz der Bank in Deutschland und Europa? An wie vielen Automaten können Sie bequem Geld abheben?
  • In welcher Höhe ist ein Dispokredit möglich und welche Zinsen fallen dafür an?
  • Ist die Bank auf dem neusten Stand und bietet zum Beispiel die Möglichkeit von Foto-Überweisungen an?
  • Gibt es eine kostenlose Kreditkarte zum Girokonto?

Was passt am besten zu mir? Das 1822MOBILE-Girokonto?*

Wie Geld einzahlen und abheben?

So zahlen Sie Geld ein
Wenn Sie ein Konto bei einer Direktbank eröffnen, können Sie in den Filialen Geld einzahlen, beispielsweise bei den Sparkassen.
Tipp: Fragen Sie vorher nach, um sich unerwünschte Kosten zu sparen – manchmal fallen für das Einzahlen Gebühren an.
Natürlich haben Sie daneben jederzeit die Möglichkeit über Online-Banking Geld auf Ihr Konto zu transferieren.

So heben Sie Geld ab
Die meisten Direktbanken bieten Ihren Kunden inzwischen über Apps die Möglichkeit einer Geldautomatensuche. Wie das funktioniert? Einfach Standort eingeben und sich in der App den nächstgelegenen Bankautomaten anzeigen lassen. Das ist besonders praktisch, wenn Sie in einer Stadt unterwegs sind, in der Sie sich nicht auskennen. Wenn Sie die App Ihres Kreditinstituts verwenden, wird Ihnen dort in der Regel gleich angezeigt, an welchen Automaten das Geld abheben kostenlos ist. Darauf sollten Sie achten, weil an bestimmten Geldautomaten oder im Ausland möglicherweise Gebühren anfallen.

Geld abheben – wie viel?
Selbstverständlich können Sie sowohl im In- als auch im Ausland mit Ihrer Giro- oder Kreditkarte Geld abheben. Was die mögliche Höhe der abzuhebenden Summen betrifft, so gilt in der Regel: Mit der Girocard haben Sie ein Limit von 1.000 Euro pro Tag sowie 2.000 Euro pro Woche. Aber auch das kann von Bank zu Bank unterschiedlich sein.

Wann Girokonto? Wer Girokonto? Das Wichtigste auf einen Blick

  • Wann Girokonto? Wann immer Sie möchten! Wenn Sie sich für eine Kontoführung bei einer Online-Bank entscheiden, müssen Sie sich zur Kontoeröffnung nicht mal an offizielle Öffnungszeiten halten.
  • Wer Girokonto? Ein Girokonto kann, je nach Vorgaben der Bank, grundsätzlich jeder eröffnen. Ein besonderes Angebot ist zum Beispiel das Girokonto für Studenten oder Schüler, das mit speziellen Leistungen aufwartet. Dazu gehören beispielsweise ein kostenloses Girokonto bis 26 Jahre oder die Option einer kostenlosen Kreditkarte. Ein Girokonto kann übrigens bereits mit der Geburt eines Kindes für dieses eingerichtet werden – eine gute Möglichkeit, um finanziell für den Nachwuchs zu sorgen oder diesem rechtzeitig den Umgang mit Geld beizubringen. Außerdem bietet das 1822MOBILE-Girokonto modernes Banking für eine digital-affine Kundengruppe.
  • Wo Girokonto? Wenn Sie Ihr Konto bei einer Direktbank eröffnen, läuft alles digital. Das heißt für Sie: Kontoeröffnung, Kontoführung oder der Kontowechsel zu einer neuen Bank erfolgen ganz bequem von jedem beliebigen Ort aus. Hinzu kommt, dass Online-Banken oft bessere Konditionen bieten, als Hausbanken.
  • Wie Girokonto? Je nach Kreditinstitut über PostIdent- oder VideoIdent-Verfahren.
  • Warum Girokonto? Zum Ausführen von Überweisungen, Empfangen von Zahlungen (z. B. Gehaltszahlungen), Einrichten von Daueraufträgen, Abheben von Bargeld, Nutzung eines Dispokredits

*Bild 1: Jacob Lund/Shutterstock
*Bild 2: Stock Rocketk/Shutterstocck

Schreibe einen Kommentar