Vor den Dividenden Aktien kaufen und dann schnell verkaufen: Funktioniert diese Dividendenstrategie?

Trend geht zu Dividenden Aktien – Wie manche Anleger versuchen, damit schnell Geld zu verdienen

25 der 30 Unternehmen im Deutschen Aktienindex DAX® zahlen eine höhere Dividende aus als im Vorjahr. Insgesamt schütten Deutschlands Unternehmen Dividenden in Höhe von 43 Milliarden Euro an ihre Aktionäre aus. Damit setzt sich ein Trend fort, der schon seit Jahren anhält:

1822direkt: Dividenden Aktien

Der neue Trend: Dividenden-Aktien / Bild: iStock

Nach aktuellen Auswertungen der der Fondgesellschaft Henderson wurden 2015 weltweit Dividenden in Höhe von 1,15 Billionen Dollar ausgeschüttet – ein Anstieg von vollen 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr.*

Dividendenausschüttungen und Dividenden Aktien erleben derzeit einen Boom. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Die Zinsen liegen auf sehr niedrigem Niveau, sodass herkömmliches Sparen kaum noch Gewinn bringt. Also weichen viele Anleger auf Dividenden Aktien aus und spekulieren damit nicht nur auf einen möglichen Kursgewinn, sondern zielen auch auf die jährlichen Dividendenausschüttungen. Denn darum geht es bei Dividenden:

Dividenden: Was ist das überhaupt?

Dividende ist der Teil des Gewinns einer Aktiengesellschaft, der an die Aktionäre ausgezahlt wird. In Deutschland bekommen die Aktionäre diese Ausschüttungen meist im April und Mai – also nach den Hauptversammlungen, bei denen die Höhe beschlossen wird. Nur wer an diesem Tag Aktionär des Unternehmens ist, hat ein Anrecht auf die Dividendenauszahlung. Zudem ist keine Aktiengesellschaft dazu verpflichtet, überhaupt Gewinne an die Aktionäre auszuschütten. So kann ein Unternehmen grundsätzlich darauf verzichten oder die Dividende nach einem schlechten Geschäftsjahr auf null setzen.

Viele Aktienunternehmen setzen Dividenden ein, um Investoren auf die eigene Aktie aufmerksam zu machen, zum Kauf zu bewegen und dadurch den Aktienkurs nach oben zu treiben. Die Strategie dabei: Zahlreiche Aktienunternehmen zahlen jährliche Dividenden aus, die über dem Zinssatz für Festgeld liegen.

Dividenden: Wann kaufen?

Wer als Anleger in Dividenden Aktien einsteigen will, steht sofort vor einer wichtigen Frage: Wann ist der richtige Kaufzeitpunkt? Wenn die Dividenden im April und Mai an die Aktionäre ausgeschüttet werden, liegt es auf den ersten Blick nahe, eben kurz vor den Ausschüttungsterminen zu kaufen, um den warmen Regen mitzunehmen. Stichtag ist hier der Tag der Hauptversammlung, an dem die Dividendenhöhe beschlossen wurde. Nur wer die Aktie an diesem Tag schon im Depot hat, bekommt die Dividende.

Manch ein frisch gebackener Anleger kommt auf die Idee, eine Aktie kurz vor der Dividendenausschüttung zu kaufen, die Dividende einzustreichen und dann sofort wieder zu verkaufen.

Wie immer an der Börse ist es natürlich nicht so einfach, Geld zu verdienen:

Denn in der Regel sinkt der Kurs einer Aktie am Stichtag – und zwar um den Betrag, der an die Aktionäre ausgezahlt wird. Deshalb funktioniert diese kurzfristige Spekulation in der Regel nicht und kann sogar zu einem Minusgeschäft werden, wenn nämlich auf die Dividendenzahlung Abgeltungssteuer gezahlt werden muss.

Eröffnen Sie jetzt Ihr kostenloses Wertpapierdepot mit Aktivierungsprämie!

*Quelle: Henderson Horizon Fund, Details unter https://www.henderson.com/chpa-de/Campaign/6/henderson-global-dividend-index-feb-2016

Schreibe einen Kommentar