Urlaubsschnäppchen: Wo und wie Sie jetzt günstig Urlaub machen

Eine Urlaubsreise ist eine kostspielige Angelegenheit. Holen Sie sich jetzt Informationen ein, wie und wo Sie die günstigsten Urlaubsschnäppchen schlagen.

Urlaubsschnäppchen / Bild: altanaka Shutterstock

Die Urlaubssaison hat begonnen. Die Zeit im Jahr, in der es wohl die meisten Menschen zur Erholung in die Ferne zieht. Dabei kann der Jahresurlaub, der sich nicht selten auf mindestens zwei Wochen erstreckt, zum kostspieligen Ausflug werden. Denn Reisen kostet ordentlich Geld. Nicht aber, wenn Sie wissen, wo und wie Sie die besten Urlaubsschnäppchen machen können.

Mit welchen Reisezielen können Sie Urlaubsschnäppchen schlagen?

Einige Reiseziele sind im Vergleich zu anderen Destinationen günstiger. Wenn Sie sich für eines der folgenden Urlaubsländer entscheiden, haben Sie von Anfang an die Möglichkeit, Ihren Urlaub mit einem kleineren Budget anzutreten. Der Grund liegt vor allem darin, dass es sich bei diesen Ländern um klassische Pauschal- und Badereiseziele handelt, für die Veranstalter aufgrund der großen Kontingente, die sie kaufen, besonders günstige Rabatte aushandeln können. Auf Mallorca, den Kanaren und Griechischen Inseln zahlen Sie mit Euro, wodurch sich die Preise gut mit jenen für deutsche Güter vergleichen lassen, so dass Sie als Selbstversorger auch noch zusätzlich sparen können. In den außereuropäischen Ländern können Sie hingegen oft von einem günstigen Wechselkurs profitieren.

  • Kanaren: Dazu gehören beispielsweise Teneriffa, Fuerteventura, Lanzarote oder Gran Canaria.
    Das Klima auf den Kanarischen Inseln ist subtropisch und insofern das ganze Jahr über sehr angenehm. Das verschafft den Kanaren den Beinamen der „Inseln des Frühlings“. Die Durchschnittstemperaturen liegen im Sommer bei etwa 25 °C.
  • Mallorca: Auch Mallorca ist von einem subtropischen Klima geprägt und lockt im Sommer mit vergleichsweise günstigen Urlaubsangeboten.
  • Griechische Inseln: Beispielsweise auf Rhodos gibt es im ganzen Jahr insgesamt 3.000 Sonnenstunden, womit die Insel zu den sonnenreichsten Regionen Europas zählt. Ebenso macht die niedrige Luftfeuchtigkeit hier die Tage für Urlauber angenehm.

Was ist das bessere Urlaubsschnäppchen? – Frühbucher vs. Last Minute

Vorteile Frühbucher

Günstiger Urlaub / Bild: Soloviova Liudmyla Shutterstock

Über die Frage, ob nun Frühbucher oder Last-Minute-Shopper kostengünstiger fahren, wird seit Langem diskutiert. Experten fanden heraus: Der optimale Buchungszeitraum ist rund acht Wochen oder länger (in den Monaten Dezember bis März) vor der Abreise. Das liegt daran, dass in der Zeit von Buchung bis Abflug das Risiko steigt, dass Ihnen als Reisender etwas dazwischenkommt. Die Veranstalter selbst profitieren von den Frühbuchern, weil sie so Planungssicherheit für das ganze Jahr haben. So kommen auch Fluggesellschaften Reisenden mit günstigen Tarifen entgegen. Zudem kann es sich lohnen, nachmittags oder abends zu buchen, weil dann die Nachfrage durch Geschäftsreisende sinkt und Fluggesellschaften Urlaubern häufig ansprechendere Angebote machen. Sie sparen dabei zwischen 10 und 40 Prozent.

Vorteile Last-Minute

Insbesondere zwei bis drei Tage vor der Abreise warten Veranstalter oft mit besonderen Preisvergünstigungen auf, um ihre Reiseangebote an den Mann zu bekommen und freie Plätze in Flugzeug und Hotel doch noch zu besetzen. Spontan-Reisende profitieren dann von besonders lukrativen Angeboten. Mit dieser Variante können Sie im Schnitt bis zu 30 Prozent sparen.
Gut zu wissen: Die besten Angebote gibt es diesbezüglich direkt am Flughafen.

Fazit: Sowohl als Frühbucher aber auch mit Last-Minute-Angeboten lassen sich sehr gut Kostenersparnisse einfahren. Für welche Variante Sie sich entscheiden, hängt daher von Ihrer individuellen Situation und Ihren persönlichen Präferenzen ab.

Wie Sie beim Urlaubbuchen noch sparen können

  • Reisezeitraum: In der Regel sind Reisen in der Nebensaison günstiger – sowohl was Unterkünfte als auch was Flüge angeht. Auf reinen Flugportalen können Sie online nach dem günstigsten Flug suchen und Ihren Reisetermin danach ausrichten. Hier werden Sie direkt auf die jeweiligen Websites der Fluggesellschaften weitergeleitet, wodurch Sie teilweise hohe Portalprovisionen sparen. Grundsätzlich gilt bezüglich der Reisemonate: In den Monaten April und November gibt es oft günstige Urlaubsangebote, zur Hauptsaison (Juli und August) ist Reisen teurer.
  • Abflughafen: Vergleichen Sie die Kosten des Fluges von unterschiedlichen Flughäfen. Von weniger großen Flughäfen aus ist der Flug oft günstiger, zudem sparen Sie an kleineren Terminals Zeit beim Check-In, weil weniger Betrieb herrscht.
  • Hin- und Rückflug: Wenn es Ihnen möglich ist, wählen Sie Hin- und Rückflug nicht so, dass Sie an einem Abend ankommen und an einem Vormittag abreisen. In diesem Fall müssten Sie zwei Tage für Unterkunft und Verpflegung zahlen, von denen Sie aber außer An- und Abreise nichts haben.
  • Pauschalreisen: Pauschalreisen inklusive Verpflegung sind im Schnitt günstiger als individuelle Reisebausteine. Das liegt daran, dass große Veranstalter hierbei lukrativere Angebote aushandeln können und die Ersparnis an ihre Kunden weitergeben.
  • Private Unterkünfte: Zahlreiche Internetportale, wie beispielsweise Wimdu, 9flats.com oder HouseTrip.com, haben sich mittlerweile auf die Vermittlung von privaten Unterkünften spezialisiert. Dabei vermieten Privatpersonen ihre Wohnung oder ihr Haus an Reisende gegen ein Entgelt. Experten gehen davon aus, dass Urlauber mit dieser Variante im Durchschnitt 40 Prozent weniger zahlen als bei klassischen Unterkünften im Hotel.

Schreibe einen Kommentar