Urlaub 2016 buchen: Wie Sie mit Frühbucherrabatten am meisten Urlaub für Ihr Geld bekommen

1822direkt NL weltreise

Frühbucher 2016 – wann günstige Angebote sichern? / Bild: iStock

Tipps, die Sie vor einer schnellen Buchung kennen sollten

Die Tage werden immer kürzer, die Temperaturen immer ungemütlicher … Kein Wunder, dass man schnell den nächsten Urlaub planen und günstige Angebote als Frühbucher nutzen möchte!

Wer jetzt die trüben Wintergedanken vertreiben will und den nächsten Urlaub unter Palmen plant, sichert sich in der Regel auch noch eine satte Ersparnis durch Frühbucher-Preise.

Doch Achtung:

Übereilt buchen sollten Sie auch nicht, denn wer nicht genau hinschaut, zahlt möglicherweise zu viel. Mit den folgenden Tipps haben Sie als Frühbucher die besten Chancen, günstige Angebote zu erwischen.

Tipp 1: Nicht überall, wo Frühbucherrabatt draufsteht, ist auch Frühbucherrabatt drin

Gerade jetzt werben die Anbieter massiv mit den angeblich besten Konditionen für Frühbucher, wenn Sie den Urlaub für 2016 buchen. Vertrauen Sie aber nicht allein auf die Angaben auf der Internetseite oder im Katalog eines Anbieters. Vergleichen Sie die Angebote für Ihr Wunschziel oder Wunschhotel bei den verschiedenen Anbietern. Oft stellt sich dann heraus, dass ein „Frühbucher-Angebot“ gar nicht so günstig und der Wunschurlaub woanders spürbar günstiger zu haben ist. Lassen Sie sich von dem Wort Rabatt und den Prozentangaben nicht blenden!

Tipp 2: Frühbucher oder Last Minute? „Nur noch 3 Plätze frei“

Besonders beliebt sind auf den Internetseiten von Reiseveranstaltern und Buchungsportalen Angaben wie „Jetzt nur noch 3 Plätze zu diesem Preis frei“ oder „9 Personen schauen sich gerade dieses Angebot an“.

Lassen Sie sich davon nicht zu einer übereilten Buchung hinreißen. Denn genau das ist der Zweck dieser Einblendungen: Der Kunde soll sich sofort entscheiden und buchen, ohne vorher noch nach anderen und besseren Angeboten zu suchen. Oft stellt sich heraus, dass dieses günstige Angebot, bei dem nur ein paar Plätze frei sind, doch noch eine ganze Weile zu haben ist.

Tipp 3: Keine übertriebene Hetze!

Überhaupt müssen Sie nicht unbedingt so früh wie möglich buchen – auch wenn manch ein Anbieter suggeriert, dass es nur jetzt die größten Rabatte mit bis zu 30 % Ersparnis gebe. Natürlich spricht nichts dagegen, jetzt schon zu buchen, wenn Sie sicher sind, das richtige Angebot gefunden zu haben. Allerdings müssen Sie sich allein wegen eines Rabatts auch nicht hetzen oder überstürzt entscheiden, wenn Sie noch nicht ganz sicher sind. „Frühbucher-Preise“ gibt es bei manchen Anbietern sogar noch bis 30 Tage vor Reiseantritt.

Tipp 4: Kleingedrucktes lesen!

Bei besonders günstigen Angeboten, bei manch einem Buchungsportal oder unbekannteren Veranstaltern sollten Sie genau hinschauen und das Kleingedruckte sowie die Konditionen vor und bei der Buchung sehr genau lesen. Es kann nämlich vorkommen, dass der Reisepreis so niedrig ist, weil Leistungen, wie etwa der Transfer oder Ähnliches, nicht inbegriffen sind.

Schreibe einen Kommentar