Steuerentlastung 2015: So viel haben Sie ab sofort mehr in der Tasche Grundfreibetrag steigt

Endlich einmal gute Nachrichten zu den Steuern: Sie müssen weniger zahlen – und das sogar schon in 2015

Der Bundestag hat eine ganze Reihe von Steuererleichterungen beschlossen. Auch der Bundesrat hat dem „Gesetz zum Abbau der kalten Progression und zur Anpassung von Familienleistungen“ zugestimmt. Der Name des Gesetzes zeigt bereits, wer vor allem von der Steuererleichterung profitiert: Arbeitnehmer, bei denen Lohnerhöhungen durch den Steueranstieg nicht mehr richtig angekommen sind, und Eltern. Nach Berechnungen von Steuerexperten bringt die Steuerentlastung für Steuerzahler und Familien je nach Gehalt einen Vorteil von 96 € bis 186 € pro Jahr. Hier in der Schnellübersicht die wichtigsten Änderungen und Neuerungen:

Steuererleichterungen 2015 sind beschlossen: Wer profitiert von der Steuerentlastung? / Bild: iStock

Steuererleichterungen 2015 sind beschlossen: Wer profitiert von der Steuerentlastung? / Bild: iStock

Erhöhung Grundfreibetrag 2015:

Der Grundfreibetrag ist der Sockelbetrag des Einkommens, der als Existenzminimum immer steuerfrei bleibt. Steigt dieser Freibetrag, sinkt der Anteil des Einkommens, für den Sie Steuern ans Finanzamt zahlen. Der Grundfreibetrag steigt nun in zwei Stufen:

Grundfreibetrag 2015: Für Ledige steigt er um 118 € auf 8.472 € (bisher: 8.354 €). Für zusammenveranlagte Ehegatten steigt der Grundfreibetrag 2015 um 236 € auf 16.944 € (bisher: 16.708 €).

Grundfreibetrag 2016: Erhöhung um 180 € auf 8.652 € (Ledige) bzw. um 360 € auf 17.308 (zusammenveranlagte Ehegatten).

Was Sie dafür tun müssen: Das ist eine weitere gute Nachricht! Alle Steuererleichterungen werden von Arbeitgebern und Finanzämtern automatisch angewandt! Sie brauchen also nichts zu tun, um in den Genuss der Steuersenkung zu bekommen. Allerdings brauchen Sie noch ein wenig Geduld! Der neue Grundfreibetrag gilt zwar bereits für das gesamte Jahr 2015, wird aber erst in der Abrechnung im Dezember 2015 für das gesamte Jahr berücksichtigt. Sie spüren die Erleichterung also erst im Dezember – dann aber rechtzeitig für den Weihnachtseinkauf. Die weitere Senkung des Grundfreibetrags ab 2016 wird dann bereits in den Monatsabrechnungen ab Januar zugrunde gelegt.

Erhöhung Kinderfreibetrag 2015 – Erleichterung für Eltern

Der Kinderfreibetrag ist der Betrag, der pro Kind steuerfrei bleibt. Zurzeit liegt der Freibetrag pro Kind bei 7.008 € für beide Eltern zusammen (bei getrennt lebenden Eltern gilt für beide Elternteile jeweils der halbe Freibetrag). Auch dieser Freibetrag steigt in zwei Stufen, so dass Eltern eine Steuerentlastung haben.

Kinderfreibetrag 2015: Steigt um 144 € auf 7.152 €.

Kinderfreibetrag 2016: Steigt noch einmal um 96 € auf 7.248 €.

Erhöhung Kindergeld 2015

Auch Kleinvieh macht Mist, sagt der Volksmund. Deshalb sollten Sie sich auch über die Kindergelderhöhung freuen, auch wenn sie sehr übersichtlich ausfällt:

Ab sofort steigt das Kindergeld 2015 jeweils um 4 € auf 188 € pro Monat für das erste und zweite Kind, auf 194 € für das dritte und 219 € für das vierte und weitere Kinder.

Ab 2016 gibt es noch einmal 2 € mehr pro Kind und Monat.

Erleichterung für Alleinerziehende

Auch alleinerziehende Eltern haben es finanziell etwas leichter: Der Alleinerziehungsentlastungsbetrag steigt um 600 € von 1.308 € auf 1.908 € fürs erste Kind.

 

Schreibe einen Kommentar