Sommerurlaub 2017: Mit diesen Frühbucher-Tipps finden Sie Ihren Traumurlaub

Trends 2017: An den beliebten Zielen wird es enger – Frühbucher-Phase beginnt früher

Frühbucherphase beginnt / Bild: iStock

Frühbucherphase beginnt / Bild: iStock

In den beliebten Ferienzielen wird es immer enger: Die Mittelmeerinseln und die Kanaren erleben Besucherrekorde. Auf Mallorca gibt es sogar schon Pläne, die Zahl der Urlauber zu deckeln. Mehr und mehr der früher beliebten Ziele wie Türkei, Marokko oder Ägypten kommen für die meisten Urlauber aus Sicherheitsgründen nicht mehr in Frage. Die Folge: Wer im Sommer 2017 zu einem guten Preis an sein Traumziel reisen will, sollte sich frühzeitig darum kümmern.

Neuer Trend: Die Frühbucher-Phase beginnt immer früher! Die ersten Frühbucherangebote für die Saison 2017 sind schon im November 2016 auf den Markt gekommen.

„Frühbucher“ – das sind typische Fristen

Frühbuchung ist kein feststehender Begriff mit festgelegten Fristen. Jeder Reiseveranstalter kann selbst Termine dafür festlegen. Bei einem der größten deutschen Reiseunternehmer gelten beispielsweise diese Rabatte für ausgesuchte Hotels und Ziele:

  • 40 % Rabatt gab es bei rechtzeitiger Buchung bis 31.12.2016
  • 30 % bei Buchung bis 31.1.2017
  • 25 % bei Buchung bis 28.2.2017

Das heißt: Jetzt wird es Zeit, sich um eine Buchung zu kümmern, wenn Sie die Rabatte gerne nutzen wollen. Doch wer noch nicht ganz sicher ist, muss nicht in Panik geraten. Solche Termine sind nicht immer fest und variieren auch bei den unterschiedlichen Anbietern. Online-Buchungsportale bieten immer wieder bis in den April hinein noch Nachlässe von bis zu 20 %.

Damit Sie die günstigste Urlaubslösung für sich finden, beachten Sie die folgenden drei Tipps:

Tipp 1: Jetzt nur buchen, wenn Sie sicher sind

Wenn Sie schon ganz sicher sind, wann Sie wohin reisen wollen, sollten Sie jetzt die Frühbucherrabatte nutzen. Lassen Sie sich aber nicht zu einer vorschnellen Buchung verleiten. Eine Umbuchung kann teuer werden, wenn sich später herausstellt, dass es zu dem ursprünglich anvisierten Termin doch nicht geht!

Tipp 2: Schauen Sie bei Super-Schnäppchen genau hin!

Immer wieder finden Sie bei Reiseangeboten unwiderstehliche Super-Schnäppchen mit Preisnachlässen von bis zu 70 % und mehr. Schauen Sie bei solchen Angeboten immer auch ins Kleingedruckte. Manchmal wird der besonders günstige Preis durch eine schlechtere Zimmerkategorie oder weniger Inklusiv-Leistungen erkauft. Schauen Sie sich die Konditionen also auch bei Schnäppchen ganz genau an, oder fragen Sie im Zweifel bei der Hotline des Anbieters nach, um eine spätere Enttäuschung zu vermeiden.

Tipp 3: Nicht überall, wo Frühbucherrabatt draufsteht, ist auch Frühbucherrabatt drin

Gerade jetzt werben die Anbieter massiv mit den angeblich besten Konditionen für Frühbucher, wenn Sie den Urlaub für 2017 buchen. Vertrauen Sie aber nicht allein auf die Angaben auf der Internetseite oder im Katalog eines Anbieters. Vergleichen Sie die Angebote für Ihr Wunschziel oder Wunschhotel bei den verschiedenen Anbietern.

Schreibe einen Kommentar