Immobilienkauf in Hessen

Ab 01.08. könnte der Immobilienkauf in Hessen teuer werden

Wenn Sie in Hessen leben und den Kauf einer Immobilie planen, sollten Sie sich – wenn möglich – beeilen, um Steuern zu sparen.

Grund: Die hessische Landesregierung hat die geplante Erhöhung der Grunderwerbsteuer vorgezogen. Ursprünglich sollte die Steuererhöhung von 5 auf 6 % am Anfang 2015 kommen. Jetzt wird sie auf den 01.08.2014 vorgezogen. Mit den zusätzlichen Einnahmen soll die Neuverschuldung auf unter eine Milliarde gedrückt werden.

Ein Beispiel macht deutlich, um welche Summen es geht

Bei einem Kaufpreis von beispielsweise 300.000 Euro für ein Eigenheim: Sparen Sie volle 3.000 Euro Steuern, wenn Sie noch vor dem 1. August den Kaufvertrag für Ihre Immobilie unterschreiben. Es kann sich also lohnen, den Termin im Auge zu behalten! Wenn die Finanzierung für Ihre eigenen vier Wände noch nicht steht oder Sie Entscheidungshilfen brauchen: Nutzen Sie die Arbeitshilfen auf 1822direkt: zum Beispiel den Miet-/Kaufrechner, mit dem Sie schnell ausrechnen können, wie viel Sie beim Kauf gegenüber Miete sparen, oder den Budgetrechner, mit dem Sie herausfinden, welches Darlehen zu Ihnen passt. Beide Rechner finden Sie hier

Schreibe einen Kommentar