Ihr Sommerurlaub 2014: Müssen Sie schon jetzt buchen, um die günstigsten Preise zu bekommen?

Wer sich die üblichen Termine für die Rabattstaffel anschaut, könnte jetzt im Februar leicht in Buchungsstress geraten.

So sehen die üblichen Fristen bei vielen Anbietern aus:

  • Bis Ende Februar: „Super-Frühbucher“. Hier locken in der Werbung meist die größten Ersparnisse mit 20 % Nachlass gegenüber dem regulären Reisepreis.
  • Bis Ende März: „Frühbucher“. In dieser Phase sind 10 bis 15 % Rabatt üblich.
  • Ab April: Jetzt nehmen die Veranstalter in der Regel die regulären Preise.
  • Last-Minute: Bei Buchung kurz vor der Reise sind Rabatte von 10 % an der Tagesordnung.

Wer ganz sichergehen will, dass er sein Traumziel mit dem größtmöglichen Rabatt bekommt, sollte also jetzt im Februar buchen. Doch wer noch nicht ganz sicher ist, muss nicht in Panik geraten. Die genannten Termine sind nicht in Stein gemeißelt und dienen oft eher dazu, die unentschiedenen Kunden auf Trab zu bringen. Erfahrungsgemäß bieten die Reisebüros und Online-Buchungsportale immer wieder bis in den April hinein noch Nachlässe bis 20 % – wenn eigentlich schon die regulären Preise gelten sollen.Fazit: Wenn Sie schon ganz sicher sind, wann Sie wohin reisen wollen, spricht nichts dagegen, sich schon jetzt eine Reise mit Super-Frühbucherrabatt zu sichern. Doch lassen Sie sich nicht unter Druck setzen und von den „Super-Frühbucher“-Terminen zu einer übereilten Buchung verleiten. Eine Umbuchung kann teuer werden, wenn sich später herausstellt, dass es zu dem ursprünglich anvisierten Termin doch nicht geht! Sie bekommen auch später im Frühjahr noch günstige Reisen für den Sommer.Tipp: Schauen Sie bei Super-Schnäppchen genau hin!Immer wieder finden Sie bei Reiseangeboten unwiderstehliche Super-Schnäppchen mit Preisnachlässen von 40 % und mehr. Schauen Sie bei solchen Angeboten immer auch ins Kleingedruckte. Manchmal wird der besonders günstige Preis durch eine schlechtere Zimmerkategorie oder weniger Inklusiv-Leistungen erkauft. Schauen Sie sich die Konditionen also auch bei Schnäppchen ganz genau an, oder fragen Sie im Zweifel bei der Hotline des Anbieters nach, um eine spätere Enttäuschung zu vermeiden.Apropos Urlaubsplanung: 2014 gibt es so viel Brückentage wie seltenWer seinen Urlaub sonst nur innerhalb der teuren Saison buchen kann, hat 2014 reichlich Gelegenheit, Brückentage zu nutzen – und kann so vielleicht einen preiswerten Kurzurlaub ins Auge fassen:
Tipp: Wenn Sie jetzt noch Urlaubstage aus 2013 übrig haben, sollten Sie also schauen, dass Sie die Tage möglichst bald nehmen und nicht auf einen finanziellen Ausgleich spekulieren. In vielen Unternehmen gibt es die Möglichkeit, den Resturlaub bis zum 31. März des Folgejahres nehmen zu können, bevor er verfällt. Planen Sie also jetzt!

  • Der 1. Mai fällt auf einen Donnerstag: Mit einem Tag Urlaubseinsatz ist hier eine 4-tägige Reise möglich.
  • Christi Himmelfahrt am 29. Mai und Fronleichnam (19. Juni) sind wie jedes Jahr ein Donnerstag.
  • Mariä Himmelfahrt verlängert am Freitag, dem 15. August, das Wochenende.
  • Auch der Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober ist ein Freitag.

Schreibe einen Kommentar