Hausverkauf – Mehr Geld für Ihr Haus

Jetzt erzielen Sie die besten Preise im Immobilienboom – mit diesen 4 Tipps zum Hausverkauf holen Sie noch mehr heraus

Beste Preise im Immobilienboom / Bild: iStock

Beste Preise im Immobilienboom / Bild: iStock

Wer jetzt ein Haus oder eine Wohnung verkaufen will, hat einen günstigen Augenblick erwischt: Die Immobilienpreise sind hoch und steigen weiter – zumindest in beliebten Wohngegenden. Die Immobilienzinsen sind dauerhaft niedrig und sorgen so für eine hohe Zahl an Interessenten.

Die Frage lautet dann nur noch: Wie erzielen Sie den bestmöglichen Immobilienpreis und bringen Interessenten zu einer schnellen Entscheidung? Es gibt einige einfache Methoden, mit denen Sie die Chancen beim Hausverkauf steigern. Hier sind einige davon:

Tipp 1: Renovieren Sie die Eingangstür

Auch wenn die Entscheidung für eine Immobilie rational getroffen werden sollte – unter dem Strich entscheiden sich viele Menschen aus dem Bauch heraus für oder gegen ein Haus oder eine Wohnung. Wie beim Kennenlernen eines Menschen entscheidet der erste Eindruck oft darüber, ob ein Interessent eine Immobilie mag oder nicht. Konsequenz für den Verkäufer: Sorgen Sie beim Hausverkauf für einen möglichst guten ersten Eindruck – mit der Haustür!

Die ist in der Regel das Erste, was die Interessenten sehen. Bevor die Ersten zum Anschauen kommen, können Sie der Haustür einen neuen Anstrich geben, der dafür sorgt, dass der erste Eindruck gut ist.

Tipp 2: Arbeiten Sie mit der Kaffeemaschine

Der Geruchssinn hat einen häufig unterschätzten Einfluss. Wer mit seiner Wohnung oder dem Haus von Anfang an einen guten Eindruck machen will, um einen möglichst hohen Immobilienpreis zu erzielen, sollte deshalb auch an den Geruch denken. Eine gute Idee zum Beispiel: Brühen Sie unmittelbar vor dem Besichtigungstermin einen möglichst duftenden Kaffee auf! Das können Sie auch gut machen, wenn das Haus schon leer aussieht. Bringen Sie dann einfach eine Kaffeemaschine zur Besichtigung mit. Auf viele Menschen wirkt nichts heimeliger als frischer Kaffeeduft.

Tipp 3: Setzen Sie Räume in Szene

Makler und professionelle Verkäufer von teuren Luxusimmobilien arbeiten immer häufiger mit Home Stagern – also mit Einrichtungsprofis, die Räume mit wenigen Accessoires, Möbeln oder Einrichtungsgegenständen schöner, interessanter und begehrenswerter aussehen lassen. Nehmen Sie sich ein Beispiel daran: Wenn bei der Besichtigung noch die alten Möbel in dem Haus oder der Wohnung stehen, räumen Sie perfekt auf, gehen Sie dann mit fremden Augen durch die Räume, und versuchen Sie, es optisch aufzuwerten.

Profis achten dabei übrigens besonders auf die Schlafzimmer: Gestalten Sie das Bett mit Decken und Kissen so, dass man sich am liebsten darauf werfen würde.

Tipp 4: Schon beim Inserat beginnt der Verkauf

Wer schon einmal ein Immobilien-Inserat aufgegeben hat, kennt das Problem: Räume schön zu fotografieren ist recht schwierig. Oft sehen eigentlich schöne Häuser oder Wohnungen auf den Fotos trist, dunkel oder eng aus. Denken Sie deshalb daran, einen erfahrenen Fotografen zu engagieren, um schon in der Anzeige mit einem erstklassigen Eindruck aufzuwarten.

Schreibe einen Kommentar