Elektro-Auto: Wie Sie ab sofort an die 4.000 Euro Prämie kommen

Antwort auf die häufigsten Fragen zur neuen Elektro-Auto Förderung durch Bund und Autohersteller

1822direkt - Elektroauto

Förderung für Ihr Elektroauto / Bild: iStock

4.000 Euro Zuschuss für den Kauf eines neuen Elektro-Autos! Sind auch Sie hellhörig geworden und haben schon an den Kauf eines Elektro-Autos gedacht, seit die Bundesregierung die Zahlung einer Prämie beschlossen hat? Auch wenn der ADAC bereits ausgerechnet hat, dass mit der Prämie ein Elektro-Auto in den meisten Fällen immer noch langfristig teurer ist als ein vergleichbare Fahrzeug mit herkömmlichem Antrieb: Durch die 4.000 Euro für reine Elektro-Autos und 3.000 Euro für Hybridfahrzeuge fallen die Mehrkosten weniger ins Gewicht und der Umstieg auf den umweltfreundlichen Antrieb wirkt verlockender.

Wenn auch Sie mit dem Gedanken spielen, die Elektro-Auto Förderung zu nutzen, hier Antworten auf die häufigsten Fragen:

Ab wann gibt es die 4.000 Euro Prämie?

Den Zuschuss für ein E-Auto gibt es ab sofort. Wer also ab Mai 2016 ein E-Auto kauft, kann von der Prämie profitieren. 

Wie lange wird es die Elektro-Auto Förderung geben?

Laut Papier wird es die Förderung bis 2019 geben. Doch Achtung: maximal sollen 1,2 Milliarden Euro ausgezahlt werden. Ist dieser Topf leer, gibt es kein Geld mehr. Wer also ganz sicher gehen will, die Elektro-Auto Förderung zu bekommen, sollte nicht allzu lang überlegen und sich bald entscheiden.

Welche Elektro-Autos werden gefördert?

Gefördert werden reine Elektro-Autos mit 4.000 Euro und Hybridfahrzeuge mit 3.000 Euro. Ausgenommen von Förderung sind allerdings Luxusautos ab 60.000 Euro Anschaffungskosten. Unklar ist noch, wie es bei ausländischen Fabrikaten aussieht. Die großen deutschen Elektroauto Hersteller übernehmen die Hälfte der Prämie. Es ist noch nicht sicher, ob welche ausländischen Hersteller anschließen.

Eine französische Automarke hat allerdings bereits vor wenigen Tagen angekündigt, die Prämie um zusätzliche 1.000 Euro zu erhöhen und so insgesamt 5.000 Euro Nachlass für ein Elektro-Auto zu bieten. Die Anbieter können also zusätzlich weitere Autokauf-Rabatte bieten. Es könnte also interessant sein, den Wettbewerb in den nächsten Wochen zu beobachten.

Wie kommen Sie an das Geld?

Da sich Bund und Hersteller die Kosten teilen, bekommen Sie die E-Auto Prämie in zwei Schritten:

  • Der Händler zieht 2.000 Euro vom Verkaufspreis ab. Das wird im Kaufvertrag für das neue E-Auto festgehalten.
  • Mit dem Vertrag als Kaufnachweis stellt der Käufer beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), um die zweite Hälfte vom Bund ausgezahlt zubekommen. Auf den Internetseiten unter www.bafa.de gibt es allerdings noch kein entsprechendes Formular. Die Umsetzung sei noch nicht geklärt, heißt es dort.

Schreibe einen Kommentar