Druckerpatronen nicht wegwerfen: Zu wertvoll für den Müll!

Warum Sie beim Ausmisten genau hinschauen sollten: Manch altes Stücke kann noch richtig gutes Geld bringen

Zu wertvoll für den Müll

Zu wertvoll für den Müll / Bild: iStock

Wer gern aufräumt und öfter ausmistet, damit sich in der Wohnung möglichst gar kein unnötiger Krempel ansammelt, sollte beim nächsten Mal genau hinschauen:

Es gibt immer mehr Dinge, die die meisten Menschen für wertlosen Müll halten, für die aber noch Geld bezahlt wird – manchmal nur ein paar Cent oder Euro, manchmal aber auch überraschend hohe Beträge. Hier sind ein paar Beispiele, mit denen auch Sie vielleicht schon aus der nächsten Ausmistaktion Geld herausholen können.

Beispiel 1: Bis zu 5 € für alte Druckerpatronen

Wer einen Tintenstrahldrucker zu Haus oder im Büro hat, kennt den Ärger: Die Patronen sind immer überraschend schnell leer. Statt sie ärgerlich zum Sondermüll zu geben, sollten Sie die Druckerpatronen sammeln. Was viele nicht wissen: Gebrauchte und leere Druckerpatronen können Sie verkaufen. Immer mehr Unternehmen kaufen leere Tinten- und Toner-Patronen, um sie wieder zu befüllen und dann als Recycling-Patronen wieder zu verkaufen.

  • Die Ankaufspreise für leere Tintenpatronen liegen je nach Modell bei etwa 0,10 bis 5,00 €. Für Tonerkartuschen von Laserdruckern werden auch höhere Preise von bis zu 20 € gezahlt.
  • Käufer finden Sie in großer Zahl mit einer einfachen Internetsuche nach Stichwörtern wie „Ankauf“ und „Druckerpatronen“.

Beispiel 2: Alte iPods bringen Traumpreise

Überraschend hohe Beträge lassen sich manchmal mit alter Technik erzielen. Jüngstes Beispiel: Für die ersten Generationen des iPods, dem MP3-Spieler von Apple lassen sich derzeit Traumpreise erzielen – und das, obwohl die sie gar nicht besonders alt sind. Die Markteinführung war 2001. Haben Sie ein solches Gerät in gutem Zustand, können Sie schnell hohe Preise beim Verkauf erzielen, weil sie als Sammlerstücke beliebt sind.

  • Geräte der ersten und zweiten Generation werden bei der Internet-Auktionsplattform gebraucht für mehrere Hundert Euro verkauft.
  • Ist der iPod unbenutzt und in Originalverpackung, werden zum Teil Traumpreise aufgerufen: Entsprechende Geräte werden bei eBay in den USA zu Preisen von 10.000 bis 20.000 Dollar angeboten.

Tipp: Wer im Keller große Mengen von Büchern, Elektrogeräten auch DVDs gefunden hat und noch etwas Geld dafür bekommen will, kann auch den Service von Firmen nutzen, die sich auf den Aufkauf gebrauchter Gegenstände spezialisiert haben. Das geht oft schneller und einfacher als der Einzelverkauf über Anzeige oder Auktion. Außerdem erfahren Sie dort sofort, wie viel Sie noch für den jeweiligen Gegenstand bekommen. Wollen Sie beispielsweise Bücher verkaufen, können Sie mit dem Handy oder der Kamera des Computers den Barcode einscannen. Dann bekommen Sie sofort den Preis genannt, den die Firma noch dafür zahlt.

Schreibe einen Kommentar