Der Lotto- und der Zettel-Trick: 2 wenig bekannte Spar-Tipps, die Ihnen leicht mehr als 600 € einbringen

Geld zu sparen ist schwierig und mühsam? Das denken viele, geben aber immer wieder mehr aus, als sie eigentlich wollen, und legen zu wenig auf die Seite. Hier ist der Gegenbeweis: Mit diesen zwei wenig bekannten Tipps ist Sparen einfach – und verblüffend effektiv.

1.Der Lotto-Trick

Millionen von Menschen spielen Lotto – in der Hoffnung auf den großen Millionen-Gewinn, der alle Sorgen ums Geld für immer beseitigt. Doch leider ist das extrem unwahrscheinlich: Die Wahrscheinlichkeit, sechs Richtige plus Superzahl zu tippen, liegt bei 1 zu 139.838.160. Selbst die Chance auf den kleinsten Gewinn in Höhe von 5 € für zwei Richtige plus Superzahl liegt bei ernüchternden 1 zu 31. Es gibt aber einen Lotto-Trick, mit dem Sie garantiert gewinnen – und zwar mehr als 600 €! Der Trick, den der Autor Werner Küstenmacher („Simplify Your Life“) kürzlich beschrieben hat, funktioniert so:

  • Füllen Sie jede Woche einen Lottoschein komplett mit allen Kästchen aus.
  • Doch Ihren Schein geben Sie nicht in der Annahmestelle ab, sondern verstauen ihn in der Schublade.
  • Bezahlen tun Sie trotzdem: Der Schein hätte insgesamt 12,35 € gekostet. Diesen Betrag werfen Sie in Ihr Sparschwein (oder überweisen ihn auf Ihr dafür eingerichtetes Sparkonto). Nach nur einem Jahr haben Sie insgesamt 642,20 €. Und das garantiert! Mit 100%iger Wahrscheinlichkeit!

Sie spielen schon jede Woche Lotto und wollen die Hoffnung auf den Gewinn nicht aufgeben? Dann füllen Sie nach dem beschriebenen Muster einen zweiten Schein aus, und vergleichen Sie nach einem Jahr, was Ihnen mehr gebracht hat!

2.Der Zettel-Trick mit dem Nettolohn

Zählen Sie zu den vielen Menschen, die immer wieder mehr ausgeben, als eigentlich geplant? Beim Bummel durch die Einkaufsstraße sind die Angebote so verlockend, die neue Bluse ist einfach unwiderstehlich, die Rabattaktion einfach eine Gelegenheit, die man sich nicht entgehen lassen kann … So kommt es immer wieder zu ungeplanten Ausgaben, die sich im Laufe der Wochen und der Monate zu einer hübschen Summe summieren können.

Wenn Sie sich hier wiedererkennen, versuchen Sie es einfach einmal mit dieser einfachen, aber verblüffend wirksamen Sparmethode: Legen Sie einen Zettel in Ihr Portemonnaie, den Sie auf jeden Fall vor dem Kauf an der Kasse anschauen. Die Aufschrift:

„Wie lange muss ich dafür arbeiten?“

Rechnen Sie dazu einmal aus, wie hoch Ihr Netto-Stundenlohn ist, wenn Sie es nicht bereits wissen. Beispiel:

Ihr Monatsgehalt netto: 2.500 €
Arbeitstage im Monat durchschnittlich: 21 Tage
Arbeitsstunden pro Tag: 8 Stunden
Arbeitsstunden pro Monat also: 168 Stunden
Nettoverdienst pro Stunde: 2.500 € ÷ 168 = 14,88 €

Wer zum Beispiel mit der neuen Bluse zur Kasse geht, auf der der „Schnäppchenpreis“ von nur 60 € steht, schaut dann auf den Zettel und hält sich vor Augen: „Für diese Bluse musste ich ganze vier Stunden arbeiten – einen halben Tag. Ist sie mir das wirklich wert?“

Häufig werden Sie diese Frage mit einem Nein beantworten, den Spontankauf, den Sie später bereuen, sicher vermeiden – und so ohne Mühe leicht Geld sparen.

Schreibe einen Kommentar