Das Uni-Leben ist teuer – Welche Vergünstigungen Studenten für sich beanspruchen können

Nach dem Abitur heißt es für viele Absolventen Ausziehen von zu Hause. Der Traum-Studiengang wird oft nicht vor Ort angeboten und viele Studenten nutzen den Auszug als ersten Schritt in die Unabhängigkeit.

Vergünstigungen für Studenten / Bild: arek_malang/Shutterstock

Vergünstigungen für Studenten / Bild: arek_malang/Shutterstock

Damit einher geht aber auch eine immense finanzielle Belastung. Kosten für Miete, Verpflegung, Lehrbücher und Freizeit müssen beglichen werden. Nebenjobs sind meist möglich, finanziell aber oft nicht sonderlich lukrativ. Einnahmen beschränken sich in der Regel auf Studienkredite, BAföG oder die finanzielle Unterstützung durch die Eltern. Da sind Unigänger froh, wenn sie auf Studentenrabatte zurückgreifen und Vergünstigungen für Studenten nutzen können.

Welche Vergünstigungen erhalten Studenten? – Spartipps für Akademiker

Günstig wohnen

Besonders preiswert wohnen Sie in Studentenwohnheimen. Eine erste Anlaufstelle bieten die Wohnheime des Deutschen Studentenwerks. Je nach Wohnort gibt es oft auch gemeinnützige Vereine oder Wohnheime in konfessioneller Trägerschaft, die günstige Unterkünfte anbieten. Vielerorts werden außerdem neue Wohnmodelle angeboten: Sie leben kostenlos oder für eine sehr kleine Miete bei älteren oder betreuungsbedürftigen Menschen und erledigen diesen im Gegenzug kleine Gefälligkeiten. Bei vielen Universitäten können Sie sich diesbezüglich bei der Studentenberatung nähere Informationen einholen.

Günstig versichert sein

Bis zum 25. Lebensjahr sind junge Erwachsene während der Ausbildung automatisch bei den Eltern mitversichert, insofern diese gesetzlich krankenversichert sind. Danach müssen Sie sich selbst versichern. Krankenkassen bieten vergünstigte Tarife für Studierende an. Sollte das Studium also über das 25. Lebensjahr hinaus andauern, lohnt es sich in jedem Fall, sich vorab ausführlich bei verschiedenen Anbietern über Studentenrabatte zu informieren.

Günstig reisen

Wenn Sie noch nicht über ein eigenes Auto verfügen und aus diesem Grund auf die Bahn angewiesen sind, können Sie auf die Vergünstigungen für Studenten zurückgreifen: Die Deutsche Bahn bietet die BahnCard 25 und 50 an, mit der Sie bei Zugfahrten 25 Prozent beziehungsweise 50 Prozent Rabatt erhalten.

Zwischendurch vom Lernstress abschalten und eine Reise unternehmen – das wäre genau das Richtige? Einige Reisebüros haben sich speziell auf die Vermittlung von Reisen an Studenten spezialisiert. Sie bieten für Flug und Appartement Studentenrabatte an. Informieren Sie sich dort aber auch, ob ein Internationaler Studentenausweis (ISIC) notwendig ist, um die speziellen Angebote in Anspruch nehmen zu können.

Günstig ein Notebook kaufen

Notebooks mit Studentenrabatt / Bild: Rawpixel.com/Shutterstock

Notebooks mit Studentenrabatt / Bild: Rawpixel.com/Shutterstock

Das Vorbereiten von Referaten, das Schreiben von Haus- oder Abschlussarbeiten sowie das Sammeln wichtiger Informationen: Für all diese Tätigkeiten sind Sie als Akademiker auf den Besitz eines Notebooks angewiesen. Ein solches ist oft recht teuer. Bei größeren Anbietern wie beispielsweise Sony, Acer oder Samsung erhalten Sie auf den Kauf eines Notebooks ebenfalls einen Studentenrabatt. Wenn Sie dazu noch auf der Suche nach dem fehlenden DSL-Anschluss sind, sollten Sie sich diesbezüglich detaillierte Informationen bei verschiedenen Anbietern einholen. Einige unter ihnen bieten Anschlüsse auch ohne feste Laufzeit an. Das hat den Vorteil, dass sie jederzeit gekündigt werden können, beispielsweise wenn das Studium beendet ist oder ein längerer Auslandsaufenthalt ansteht.

Günstig Freizeitangebote in Anspruch nehmen

Kinos, Museen, Theater oder auch Schwimmbäder bieten beim Kauf des Tickets in der Regel immer Studentenrabatte an. Wichtig ist hierbei nur, dass Sie Ihren Studentenausweis immer in der Tasche haben, weil dieser dann meist an der Kasse vorgezeigt werden muss.

Wenn Sie gerne Sport treiben, aber kein Geld haben für ein teures Fitnessstudio, können Sie sich im Rahmen des Hochschulsports zu zahlreichen Kursen anmelden. Von Mannschaftssportarten wie Fuß-, Volley- oder Handball bis hin zu Tennis, Zumba oder Yoga ist oft ein breites Angebot vorhanden. Das hat den Vorteil, dass Sie dabei gleich Mitstudenten kennen lernen und sich austauschen können.

Günstig essen

In Mensen oder der Cafeteria des örtlichen Studentenwerkes können Sie Vergünstigungen für Studenten nutzen. In der Regel erhalten Sie dafür eine Mensakarte, die Sie je nach Bedarf regelmäßig aufladen. Wenn Sie damit dann an der Kasse der Mensa zahlen, wird automatisch nur der vergünstigte Preis für die Mahlzeit abgebucht.

Rundfunkbeitrag sparen

Grundsätzlich ist pro Wohnung ein Rundfunkbetrag zu zahlen. Beziehen Sie während des Studiums BAföG, haben Sie allerdings die Möglichkeit, sich von diesen Kosten befreien zu lassen. Dafür müssen Sie den BAföG-Bescheid an das zuständige Amt nach Köln schicken und schriftlich oder online einen Antrag auf Befreiung stellen. Sie erhalten im Anschluss eine Bestätigung über die Befreiung von dem „ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice“. Berücksichtigen Sie dabei aber den Zeitraum, auf den sich die Befreiung bezieht und stellen Sie gegebenenfalls rechtzeitig einen Folgeantrag.

Kostenloses Konto

Bei der 1822direkt können Studenten bis zum Alter von 26 Jahren kostenlos ein Studentenkonto eröffnen und sich damit unnötige Kontoführungsgebühren sparen. Zu dem Girokonto gibt es außerdem die Möglichkeit, eine kostenlose Kreditkarte zu beantragen.

Schreibe einen Kommentar