Banking App Update der 1822direkt: Jetzt mit Multibankenfähigkeit

Das 1822direkt Banking App Update

Jetzt Konten fremder Banken mitverwalten / Bild: Halfpoint/Shutterstock

Jetzt Konten fremder Banken verwalten / Bild: Halfpoint/Shutterstock

Die Digitalisierung macht auch vor den Möglichkeiten, seine Bankgeschäfte zu regeln, nicht Halt: Mit der 1822direkt Banking App haben Sie nicht nur die Möglichkeit, Ihren Kontostand zu prüfen, Überweisungen einzusehen, Wertpapiere zu handeln und Geldautomaten in der Nähe zu finden. Das aktuelle Update der 1822direkt Banking App bietet Ihnen noch vielfältigere Angebote, mit denen Sie Ihre Finanzen jederzeit und von überall aus im Griff haben.

Welche Funktionen bietet die 1822direkt Banking App?

Mit der 1822direkt Banking App besitzen Sie ein mobiles Girokonto, welches Sie beispielsweise mit Ihrem Smartphone oder Tablet zum Verwalten Ihrer Finanzen nutzen können. Dabei bietet Ihnen die App unter anderem verschiedene Möglichkeiten:

  • Fotoüberweisung: Einfach und schnell machen Sie ein Foto von Ihrer ausstehenden Rechnung. Überweisungsdaten werden automatisch übernommen und der entsprechende Betrag an den Empfänger überwiesen.
  • Alerting-Funktion: Per Push-Nachricht werden Sie über Ihren Kontostand sowie Ihre Umsätze informiert, wann immer Sie wünschen.
  • Mobile-Brokerage: Über Ihr Smartphone haben Sie die Möglichkeit, Wertpapiere zu handeln und sich jederzeit über Ihren Depotstand zu informieren.
  • Geldautomatenfinder: Innerhalb Deutschlands finden Sie den nächstgelegenen Geldautomaten jetzt ganz schnell. Sie erhalten die Adresse sowie den Weg dorthin auf einer Karte dargestellt.

Die App ist sowohl mit Android (zum Beispiel Samsung Galaxy oder Huawei) – als auch iOS-Geräten (Apple/IPhone) nutzbar. Nähere Infos finden Sie auf den Seiten Ihrer 1822direkt unter Banking App. Was das Thema Sicherheit angeht, können Sie sich darauf verlassen, dass die App auf dem aktuellsten Stand innovativer Sicherheitstechnologien ist.

Was ist neu dank dem 1822direkt Banking App Update?

Für die Banking App der 1822direkt gibt es jetzt ein Update, mit dem Sie noch mehr Funktionen nutzen können:

  • Multibankenfähigkeit: Selbst wenn Sie Konten bei unterschiedlichen Banken haben, können Sie diese jetzt über unsere 1822direkt Banking App managen. Mit dem Update haben Sie sogar die Möglichkeit, verschiedene Konten nach ihrer Art zu selektieren: Gehaltskonto, Depotkonto, Sparkonto, etc.
  • Umsatzsuche: Finden Sie alle eingehenden Umsätze jetzt ganz schnell und unkompliziert – mit der Umsatzsuche können Sie diese nach Betreff sortieren.
  • Unterstützung von Fingerprint für Android: Android-Handys entsperren Sie mithilfe Ihres Fingerabdrucks für die Nutzung Ihrer Banking App.
  • Diverse Bugfixes: Damit Sie die Funktionen der App uneingeschränkt nutzen können, haben wir mit Bugfixes Fehler im Programm behoben.

Die Banking App ist ein Angebot der 1822direkt, einem Unternehmen der Frankfurter Sparkasse. Sie können die App über den App Store für Ihr iPhone oder den Google Play Store für Android-Geräte kostenlos herunterladen.

Finanzgeschäfte unterwegs erledigen / Bild: Production Perig/Shutterstock

Finanzgeschäfte unterwegs erledigen / Bild: Production Perig/Shutterstock

Wie weit sind Banking Apps verbreitet?

Mobile Banking ist unter den Deutschen zunehmend weit verbreitet. Laut einer Studie des Marktforschungsinstituts Yougov nutzen bereits 56 Prozent ihr Smartphone, um damit diverse Bankgeschäfte zu erledigen.
Warum es noch nicht mehr sind? Viele sind von der Sicherheit der Banking Apps noch nicht recht überzeugt:

  • 63 Prozent entscheiden sich gegen die Nutzung einer App, weil sie sensible Daten nicht auf dem Handy speichern möchten.
  • 58 Prozent haben grundsätzliche Bedenken bezüglich der Sicherheitseinstellung von Banking Apps. Nur 22 Prozent von ihnen würde eine App nutzen, wenn Banken diesbezüglich konkrete Vorkehrungen treffen würden.
  • 32 Prozent sorgen sich vor einem möglichen Diebstahl in dessen Folge unbefugte Dritte sich Zugriff auf das Bankkonto verschaffen könnten.

Für was nutzen Deutsche eine Banking App?

Der Studie lassen sich ebenfalls Ergebnisse entnehmen, für welche Funktionen die Deutschen am häufigsten eine Banking App benutzen:

  • 83 Prozent der Befragten sehen regelmäßig ihren Kontostand über die App ein.
  • 79 Prozent nutzen die App in erster Linie, um ihre Umsätze regelmäßig zu überprüfen.
  • 57 Prozent tätigen über die Banking App Überweisungen innerhalb Deutschlands.
  • 39 Prozent richten über sie Daueraufträge ein und verwalten diese anschließend auch digital. Ebenso viele Nutzer beziehen Informationen sowie Neuigkeiten zur Bank über die App.
  • Die Geldautomatensuche nutzen bereits 38 Prozent der Deutschen.
  • Ihren Kreditkartenstand checken 36 Prozent der Nutzer über eine Banking App.

11 Gedanken zu „Banking App Update der 1822direkt: Jetzt mit Multibankenfähigkeit

  1. DerWolf252 Wolf

    Hallo App-Entwickler,
    nach dem Update erscheint nur noch: „J2V8 native library not loaded“. Sonst keine weitere Reaktion. Bin ziemlich aufgeschmissen, da ich die App bis dahin täglich genutzt habe. Über schnelle Lösung des Problems wäre ich dankbar. Mit freundlichem Gruß. Ingolf Wolf PS: nutze Samsung Galaxy S5

    1. Ilker Bicakci Beitragsautor

      Hallo DerWolf252 Wolf,

      die Fehlermeldung wird bei gerooteten Smartphones angezeigt. Aus Sicherheitsgründen soll die App nicht auf Geräten mit Root oder Jailbreak genutzt werden. Vielleicht haben Sie ja noch ein anderes Smartphone, mit dem Sie die Banking App nutzen können.

  2. Jochen M.

    Hallo,
    ich bin gerade dabei von der alten 1822-App auf die neue Banking App umzustellen. Die Multibankenfähigkeit stellt mich vor diverse Herausforderungen.
    – Ich habe 2 Konten bei der 1822. Wenn ich versuche das 2. Konto einzurichten, dann werde ich nach der Online-Kennung, einem Anmeldenamen od. Legitimations-ID und meiner PIN gefragt. Was trage ich bei Anmeldenamen ein?
    – Wie kann ich den verschiedenen, eingepflegten Konten einen aussagekräftigen Namen geben bzw. sie umbenennen? Das wird schnell unübersichtlich.
    – Wenn ich die PINs der verschiedenen Konten nicht fest in der App speichern möchte, sondern diese bei Bedarf eingeben möchte, wie gehe ich vor?
    Danke!

    1. Ilker Bicakci Beitragsautor

      Hallo, gerne helfen wir weiter. Die Einrichtung der Konten erfolgt in unserer neuen Banking-App mit der Bankleitzahl 500 502 22. Dann wird auch kein Anmeldename abgefragt und das Zusatzkonto kann eingerichtet werden. Die Umbenennung der Kontennamen ist derzeit noch nicht möglich. Da arbeiten wir aber daran. Wir entwickeln die Banking App stetig weiter. Über Neuerungen informieren wir regelmäßig in unseren Updates. Nach erstmaliger Einrichtung der Banking App wird der Login mit der Online-PIN gespeichert. Zukünftig erfolgt die Anmeldung dann ganz bequem per Fingerprint oder durch die Eingabe des App-Passworts an. Viele Grüße

  3. Kai-Uwe Waldstein

    Hallo,

    ich würde mir mehr Unterstützung (Anleitung) zu den Fremdkonten wünschen.
    Welche Bank funktioniert ohne Probleme und wo gibt es Schwierigkeiten.

    Ich habe es bis heute nicht geschafft meine Kreditkarten, Tagesgeldkonten oder sonstige Karten (Payback, Paypal….) in der App zu integrieren. nach Eingabe der BLZ/BIC werden für das Onboarding teilweise Merkmale (Logon-ID, Pins..) verlangt, die sich mir nicht erschliessen, bzw. nichts mit dem Konto zu tun haben. Immer der Fehler falsche Eingabe. Das funktioniert bei einigen Fintechs viel besser.

    1. Ilker Bicakci Beitragsautor

      Hallo Herr Waldstein,

      vielen Dank für Ihre Nachricht. In der Regel können Bankkonten und Kreditkarten in der Banking App hinzugefügt werden. Die Einbindung von Paypal und Payback bieten wir aktuell nicht an. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir Ihnen keine Übersicht zur Verfügung stellen können, welche Fremdkonten in die App eingebunden werden können oder nicht. Jede Fremdbank bestimmt selbst, ob sie die Einbindung in andere Apps zulässt.

      Viele Grüße.

  4. Stefan Albiez

    Hallo 1822,

    seit dem ich die neue App verwende sind die Umsätze nach der Aktualisierung nicht aktuell. ich weiß nicht ob es bei allen Konten so ist aber ich habe noch ein Sparkassenkonto. Hier sehr ich auf dem Onlinebanking schon Geldeingänge und Überweisungen, die es mehr auf der App noch nicht anzeigt!? Die alte App habe ich noch parallel in Gebrauch. Dort besteht das Problem nicht.
    Viele Grüße

    1. Ilker Bicakci Beitragsautor

      Hallo Stefan,

      vielen Dank für dein Feedback zur 1822direkt Banking App. Gerne helfen wir dir weiter. Bei Konten, die du über die Funktion „Konto hinzufügen“ zur 1822direkt Banking App hinzugefügt hast, erfolgt die Aktualisierung der Umsätze mehrmals am Tag, jedoch nicht kontinuierlich. Bei deinen eigenen Konten erfolgt die Aktualisierung kontinuierlich. Hast du mehrere Kundenverbindungen bei der 1822direkt? Dann kannst du jetzt auch bequem in der 1822direkt Banking App zwischen deinen Kundenverbindungen wechseln. Daher musst du diese Konten nicht mehr als weitere Konten hinzufügen. Viele Grüße von deiner 1822direkt

Schreibe einen Kommentar