Auslandsreiseversicherung: Wichtig für Ihren Urlaub 2016 – Bei Krankheit droht die Kostenfalle

Warum Sie rechtzeitig an eine Auslandsreiseversicherung denken sollten

Haben auch Sie Ihren Urlaub 2016 schon geplant und gebucht? Bestimmt haben Sie dann auch eine Reiserücktrittsversicherung abgeschlossen – schließlich kann ja immer im letzten Moment etwas dazwischenkommen, was die Reise verhindert.

Auslandsreiseversicherung: Wichtig für Ihren Urlaub 2016

Auslandsreiseversicherung: Wichtig für Ihren Urlaub 2016 / Bild: iStock

Dann ist wenigstens das Geld nicht verloren… Doch haben Sie auch an Ihren Krankheitsschutz während des Urlaubs gedacht?

Was viele Menschen auch noch nicht im Kopf haben und sich in Sicherheit wiegen:

Innerhalb der EU und bei Reisen in andere Länder, mit denen Deutschland ein Sozialversicherungsabkommen abgeschlossen hat, zahlt zwar auch die deutsche Krankenversicherung. Das heißt: Wenn Sie im Urlaub krank werden, zahlt Ihre Krankenkasse auch ohne spezielle Behandlungskosten des Arztes oder Krankenhauses. Doch es gibt einen wichtigen Unterschied, den viele nicht kennen:

Die deutsche Krankenkasse kommt immer nur für den Betrag, der in Deutschland für diese medizinische Leistung abgerechnet würde. Ist die Behandlung im Ausland billiger oder etwa gleich teuer, ist dies kein Problem. Unangenehm teuer kann es jedoch werden, wenn eine Behandlung in einem Land notwendig wird, wo die medizinische Versorgung teuer ist. Beispiel USA: Hier sind die Behandlungskosten für vergleichbare Leistungen oft erheblich teurer als bei uns. Die Differenz muss der Reisende selbst bezahlen – wenn er keine Auslandsreiseversicherung abgeschlossen hat. Hier können schnell Tausende zusammenkommen.

  • Wichtig für gesetzlich Versicherte: Noch vor wenigen Jahren haben viele gesetzliche Krankenversicherungen kostenlos eine Auslandsreiseversicherung enthalten, so dass sich die Mitglieder nicht um eine zusätzliche Reisekrankenversicherung kümmern mussten. Doch genau das ist seit 2013 verboten. Das heißt: Wer einen guten Schutz auf Reisen ohne Angst vor unkalkulierbaren Ausgaben genießen will, muss selbst eine Auslandsreiseversicherung abschließen.
  • Wichtig für privat Versicherte: Private Krankenversicherungen können weiterhin Auslandsreiseversicherungen beinhalten, aber das ist natürlich kein Standard. Fragen Sie bei Ihrer Versicherung nach, wenn Sie in diesem Punkt aus Ihren Unterlagen nicht schlau werden.

Die gute Nachricht ist:

Eine Auslandsreiseversicherung ist in der Regel nicht besonders teuer. Rechnen Sie mit Kosten von etwa 8 bis 20 € pro Jahr. Für eine Familienpolice sollten Sie mit etwa 30 € jährlich auskommen. Sie brauchen also nicht für jeden Urlaub extra eine Versicherung abzuschließen, die Auslandsreiseversicherung gilt in der Regel dauerhaft für mindestens ein Jahr und läuft weiter, solange sie nicht gekündigt wird.

Tipp: Sie sollten nicht die erstbeste Reisekrankenversicherung allein wegen des günstigen Preises abschließen. Prüfen Sie beispielsweise, ob die gewählte Police in Ihrem Urlaubsland gilt. Manch eine Reisekrankenversicherung schließt nämlich gerade Nordamerika aus, weil dort – wie oben beschrieben – die Behandlungskosten hoch sind.

Schreibe einen Kommentar