Ab 1. Juli 2015 kommt das neue ElterngeldPlus

Sie erwarten ein Kind, brauchen aber auch Zeit für Beruf oder Karriere?

Dann sollten Sie hoffen, dass der Nachwuchs erst ab 1. Juli 2015 kommt. Denn für Geburten ab diesem Stichtag gibt es das neue ElterngeldPlus. Diese neue Wahlmöglichkeit erleichtert es den Eltern, während der Elternzeit zu arbeiten. Das ist neu:

  • Eltern, die in Teilzeit arbeiten, können das neue ElterngeldPlus doppelt so lange erhalten. Bisher wird das Elterngeld maximal 14 Monate nach der Geburt gezahlt. Wer bisher vor Ablauf der Höchstdauer wieder in die Teilzeit einstieg, hat dadurch einen Teil seines Anspruchs verloren. Das ändert sich mit dem ElterngeldPlus: Statt 14 Monate gibt es die Unterstützung für 28 Monate. Aber – bevor die Freude zu groß wird: Bei doppelter Dauer gibt es auch nur halb so viel Geld pro Monat.
  • Zusätzlich gibt es einen Bonus für Väter und Mütter, die sich die Betreuung des Kindes teilen: Wenn sich beide Elternteile die Betreuung teilen und parallel mindestens vier Monate 25 bis 30 Wochenstunden arbeiten, haben sie zusätzlich für vier Monate Anspruch auf ElterngeldPlus.
  • Auch die Elternzeit kann noch flexibler gestaltet werden: Ab 1. Juli können 24 Monate statt bisher 12 Monate zwischen dem dritten und dem achten Geburtstag des Kindes genommen werden.

Schreibe einen Kommentar