ExistenzSchutz

  • Grundabsicherung von körper­lichen und geistigen Fähig­keiten
  • Monatliche Rente, Kapitalleistungen und weitere Leistungen
  • Flexibel, individuell, dynamisch

ExistenzSchutz – Finanzielle Grund­absicherung bei Krankheiten und Unfällen für kleines Geld

Der ExistenzSchutz ist eine Form der Einkommensabsicherung für den Fall, dass Ihr Körper nach einem Unfall oder einer schweren Erkrankung nicht mehr mitspielt. Er versichert die körperlichen und geistigen Fähigkeiten und gibt finanzielle Unabhängigkeit bei Unfällen, schweren Krankheiten und Pflegebedürftigkeit. Mit dem ExistenzSchutz schließen Sie eine günstige Grund­absicher­ung ab.

 

Highlights des Existenz­Schutz

  • Finanzielle Grund­absicherung bei schweren Krank­heiten und nach Unfällen
  • Monatliche Rente
  • Flexibel, individuell, dynamisch
  • Kompetente Hilfe im Fall der Fälle
  • Vereint Elemen­te aus der Unfall-, Kranken-, Pflege- und Berufs­­unfähigkeits­versicherung
  • Günstig und berufs­unabhängig
  • Versicherungsschutz weltweit und rund um die Uhr

Ihr nächster Schritt

Sie möchten sich beraten lassen, haben noch offene Fragen oder brauchen weitere Informationen – vereinbaren Sie am besten gleich einen Termin mit Ihrem Berater. Die Experten der SV SparkassenVersicherung erreichen Sie direkt per Telefon unter 0561/7889 42233 oder Sie fordern online einen kostenfreien Beratungstermin an.

Jetzt Beratungstermin anfordern

Leistungen des ExistenzSchutz

  • Lebens­lange Rente im Leistungsfall

  • Herz-, Nieren-, Lungen-, Leber­erkrankungen und Schäden an anderen wichtigen Organen

  • Erkrankungen des zentralen Nerven­systems, Lähmungen an Glied­maßen, psychische Störungen, Geistes­krankheiten

  • Leistung bei Invalidität nach einem Unfall mit einem Grad von mind. 50 %

  • Verlust von Grund­fähigkeiten der oberen und unteren Extremitäten (Hand, Arm, Bein), Mobilitäts­verlust (Entzug der Fahr­erlaubnis aus medizinischen Gründen)

  • Krebs, Multiple Sklerose, Herz­infarkt, Schlag­anfall, Demenz

  • Pflegebedürftigkeit ab Pflegegrad II

  • Dynamik: dynamische Anpassung der Versicherungs­summe (inflationssicher)

  • Erhöhungs­garantie:
    Zu besonderen Ereignissen bzw. Änderungen Ihrer Lebens­situation, wie Heirat/Scheidung, Geburt/Adoption eines Kindes, Ausbildungs­­abschluss, o.ä. können Sie Ihre Existenz­schutz­­versicherung ohne erneute Gesundheits­prüfung um bis 50 % (max. 500 EUR) erhöhen, solang Sie das 40. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und die maximale Renten­höhe von 3.000 EUR noch nicht erreicht ist.

Flexible Zusatzleistungen zum ExistenzSchutz

Reha-Management

Nach einem schweren Unfall oder einer schweren Krankheit steht Ihnen je nach Invalidität bis zu zwei Jahre ein Rehabilitations­manager zur Seite. Er berät Sie mit dem Ziel, Sie schnellst­möglich wieder in Ihr privates und berufliches Umfeld einzugliedern: z. B.

  • Erst­beratung inkl. Konzept­erstellung zur medizinischen Rehabilitation (z. B. Verlegung in eine geeignete Fach­klinik),
  • medizinische Reha-Beratung,
  • Hilfs­mittel­versorgung,
  • Mobilitäts­sicherung,
  • Wohnungs- und berufliche Reha-Beratung, und vieles mehr.

Kinder-Paket

Mit dem Kinder-Paket erhalten Sie zusätzliche Leistungen, wenn Ihre Kinder oder Sie einen Unfall haben:

  • Kinder­betreuung - bei voll­stationären Kranken­haus­heil­behandlung des beaufsichtigenden Eltern­teils
  • Schul­ausfall­geld - 50 EUR je Schul­ausfall­tag, maximal 20 Tage
  • Rooming-in - Übernachtungs­kosten eines Eltern­teils für bis zu 30 Übernachtungen beim verunfallten Kind im Kranken­haus
  • Vergiftungen, Gesundheits­schäden durch Schutz­impfungen
  • Kostenersatz für Zahnspangen, die bei einem Unfall zu Bruch gingen
  • Sonnenbrand ab Grad 3 als Unfall anerkannt

Kapital­zahlung bei Invalidität

Zusätzlich zu Ihrer ExistenzSchutz-Rente können Sie eine einmalige Kapital­leistung bei Invalidität durch Unfall vereinbaren und dabei aus drei Optionen wählen:

  • Zahlung erfolgt ab 50 % Invalidität
  • Zahlung erfolgt ab 30 % Invalidität
  • Zahlung erfolgt ab 1 % Invalidität

FAQ – Die häufigsten Fragen und Antworten zur ExistenzSchutz-Versicherung der SV

Der ExistenzSchutz eignet sich für alle zwischen 1 und 59 Jahren, die sich gegen schwere Un­fälle und Krank­heiten ab­sichern wollen, insbesondere …

  • Hand­werker, Existenz­gründer, Selbst­ständige
  • Berufs­starter, junge Leute
  • Kinder
  • andere Nichtberufs­tätige, z.B. Haus­frauen.

Der ExistenzSchutz deckt 100 % aller Invalidität-Ursachen ab.

Der ExistenzSchutz leistet bei Un­fall und Krank­heit. Im Vergleich zur Berufs­unfähigkeits­versicherung ist der ExistenzSchutz bereits ab dem vollendeten 1. Lebens­jahr abschließbar. Weiterhin spielen Ihr Ein­kommen, Beruf und eine Fort­setzung der Berufs­ausübung nach Un­fall oder Krank­heit keine Rolle für die Leistung.

Leistungs­auslöser können 5 sogenannte Renten­arten sein:

  1. Ein Un­fall mit einem Mindest-Invaliditäts­grad von 50%.
  2. Eine schwere Organ­schädigung, z.B. des Herzens.
  3. Der Verlust von Grund­fähigkeiten, z.B. sehen, hören.
  4. Die Fest­stellung eines Pflege­grads 2.
  5. Eine Krebs­erkrankung.

Mit Aus­nahme der Krebs­erkrankung (max. 60 Monate) wird im Leistungs­fall eine lebens­lange monatliche Rente gezahlt.
Der Leistungs­fall muss vor Voll­endung des 67. Lebensjahres einge­treten sein. Dies gilt auch für die Pflegerente, es sei denn der mindestens festgestellte Pflegegrad 2 wird wieder aberkannt.  
Trotz evtl. Auf­tretens mehrerer An­sprüche gleich­zeitig (z.B. schwere Unfall-Invalidität führt zu Fest­stellung Pflege­grad 2) wird die monatliche Rente immer nur einmal gezahlt.

Nein.
Solange Sie eine monatliche Renten­leistung erhalten, sind Sie beitrags­befreit.

Selbst­ver­ständlich.
Die weitere Aus­übung Ihres Berufes nach Unfall oder Krank­heit spielt keine Rolle.
Der ExistenzSchutz ist schon beim Vertrags­abschluss berufs- und einkommens­unabhängig.

Ja.
Jedem ExistenzSchutz-Vertrag liegen die Unfall-Basis-Bedingungen zu­grunde.
Sie können den Unfall­versicherungs­schutz rund um Ihren ExistenzSchutz jeder­zeit er­weitern.

Nein.
Dies ergibt auch keinen Sinn, da die erste der fünf ExistenzSchutz-Renten­arten, die eine monatliche Zahlung aus­lösen, die "klassische" Unfall-Rente dar­stellt.

Ihr "Einstiegs­beitrag" bleibt grund­sätzlich der­selbe.
Um die stetig steigenden Lebens­haltungs­kosten auszu­gleichen, werden der Beitrag und die ver­einbarte monatliche ExistenzSchutz-Rente jährlich um 5% erhöht (Dynamische Anpassung).
Sie haben dazu ein Wider­spruchs­recht.

Nein.
Ein Kündigungs­recht haben nur Sie als Versicherungs­nehmer.

Wie lange der Gesamt­vertrag (also Unfall­leistungen + ExistenzSchutz-Rente) läuft, ent­scheiden Sie.
Jedoch endet der Versicherungs­schutz für den Vertrags­teil ExistenzSchutz auto­matisch mit Vollendung des 67. Lebensjahres.

Inner­halb der Risiko­prüfung beant­worten Sie der SV zunächst 9 (Kinder: 10) Fragen zu Ihrem Body Mass Index (BMI) und zu Ihrer gesund­heitlichen Ver­fassung.
Möglicher­weise erweitert die SV die Prüfung um ein Telefon-Interview, inner­halb dessen Sie um nähere Angaben gebeten werden.
Läuft alles glatt, er­halten Sie den vollen Versicherungs­schutz. Es ist daneben eine An­nahme mit Teilausschluss möglich, der Ihre gesund­heitliche Vor­geschichte berück­sichtigt.

Ihr nächster Schritt

Sie möchten sich beraten lassen, haben noch offene Fragen oder brauchen weitere Informationen – vereinbaren Sie am besten gleich einen Termin mit Ihrem Berater. Die Experten der SV SparkassenVersicherung erreichen Sie direkt per Telefon unter 0561/7889 42233 oder Sie fordern online einen kostenfreien Beratungstermin an.

Jetzt kostenfreien medialen Beratungstermin anfordern

Person
Kontaktdaten
Adresse
Rückrufzeitraum
Einwilligung
Ihre Einwilligung ist freiwillig. Wenn Sie Ihre Einwilligung nicht erteilen oder widerrufen, kann dies dazu führen, dass Ihre Daten nicht an die SV SparkassenVersicherung Holding AG weitergegeben werden können und diese Sie nicht telefonisch zur Vereinbarung eines Beratungstermins kontaktieren kann.

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen: