Baufinanzierung

  • Persönliche Betreuung
  • Über 150 Finanzierungspartner im Vergleich
  • Top-Konditionen

Staatliche Förderung

Staatliche Förderung für Baufinanzierung nutzen

Nutzen Sie für eine wohnwirtschaftlich verwendete Immobilie die zinsgünstigen Darlehen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Gerne sind wir Ihnen bei der Auswahl der richtigen Darlehensvariante behilflich.

 

 

Baufinanzierung staatlich gefördert

 

KfW-Darlehen und KfW-Förderung

Für Ihre Vorhaben rund um den Immobilienerwerb oder die Modernisierung Ihrer Immobilie besteht selbstverständlich die Möglichkeit, ausgewählte Fördermittel der KfW-Förderbank z.B. bei einer Baufinanzierung einzubeziehen.
Wenn Sie ein KfW-Darlehen in Ihre Finanzierung einbauen möchten, genügt ein Hinweis in Ihrer Finanzierungsanfrage bzw. im Gespräch mit Ihrem Finanzierungsberater. Da die Zinssätze der KfW-Förderprogramme häufig unter den üblichen Marktkonditionen liegen, sollten die Möglichkeiten bei jeder Baufinanzierung genau geprüft werden. Bereits ab 5.000 Euro können Sie - in Verbindung mit einer Baufinanzierung – ein KfW-Darlehen beantragen. Ab 25.000 Euro bieten unsere Finanzierungspartner auch die Möglichkeit, Ihr Vorhaben nur über ein KfW-Darlehen zu finanzieren, sofern die Voraussetzungen für die KfW-Förderung gegeben sind.
Wussten Sie schon: Ändern sich im Zeitraum zwischen der Kreditbeantragung und dem Tag der Zusage für einen KfW-Kredit die Zinsen, weil sie steigen oder sinken, dann spielt das für Sie keine Rolle. Sie erhalten immer den günstigeren Zinssatz.

 

 

Die verschiedenen KfW-Programme im Überblick:

 

1. Wohneigentumsprogramm

 

Wer erhält die Förderung?

Alle Privatpersonen, unabhängig von Alter und Familienstand.

 

Was wird gefördert?

Die KfW unterstützt den Bau oder Kauf von eigengenutzten Häusern oder Eigentumswohnungen bis zu einem Förderhöchstbetrag von 50.000 Euro.

 

In welcher Form erfolgt die Förderung?

Für den Immobilienerwerb werden langfristige, zinsgünstige Darlehen bereitgestellt. Im ersten Jahr sind diese tilgungsfrei. Bei Bedarf kann eine tilgungsfreie Anfangszeit von fünf Jahren vereinbart werden.

 

2. Energieeffizient bauen

 

Wer erhält die Förderung?

Die Förderung können sich beispielsweise Privatpersonen, Wohnungsunternehmen und Anstalten des öffentlichen Rechts sichern. Die zinsverbilligten Darlehen werden von der KfW für die Errichtung, Herstellung, aber auch den Ersterwerb von neuen Wohngebäuden vergeben.

 

In welcher Form erfolgt die Förderung?

Die KfW stellt langfristige, zinsgünstige Darlehen bereit, bei denen in den ersten Jahren keine Tilgung gezahlt werden muss.

 

Was wird finanziert?

Durch dieses Programm können der Neubau und der Ersterwerb von KfW-Effizienzhäusern 55, 40 und 40 Plus gefördert werden. KfW-Effizienzhäuser definieren sich aus dem Primärenergiebedarf des Gebäudes gem. der Energieeinsparverordnung (EnEV 2014). So hat ein KfW-Effizienzhaus 55 einen Primärenergiebedarf von höchstens 55 % eines entsprechenden Neubaus gemäß Energieeinsparverordnung.

 

3. Erneuerbare Energien – Programmteil „Standard“

 

Wer erhält die Förderung?

Das Programm kann unter anderem von Privatpersonen, Freiberuflern, Landwirten oder gemeinnützige Organisationen in Anspruch genommen werden.

 

In welcher Form erfolgt die Förderung?

Die KfW stellt langfristige, besonders zinsgünstige Darlehen bereit, bei denen in den ersten Jahren keine Tilgung gezahlt werden muss.

 

Was wird finanziert?

Gefördert werden die Anschaffung und Installation von Photovoltaikanlagen auf der eigenen Immobilie sowie der Ausbau bestehender Anlagen. Auch die Dachsanierung ist förderfähig, sofern diese aus statischen oder rechtlichen Gründen mit dem Aufbau der Photovoltaikanlage notwendig wird.

 

4. Energieeffizient sanieren

 

Wer erhält die Förderung?

Das Programm kann unter anderem von Privatpersonen mit Immobilieneigentum, Wohnungsunternehmen und Anstalten des öffentlichen Rechts für selbst genutzte oder vermietete Wohngebäude in Anspruch genommen werden.

 

In welcher Form erfolgt die Förderung?

Die KfW stellt langfristige, zinsgünstige Darlehen bereit, bei denen in den ersten Jahren keine Tilgung gezahlt werden muss. Der Förderbeitrag beträgt je Wohneinheit maximal 100.000 Euro. KfW-Darlehen werden stets über eine Grundschuld auf die eigene Immobilie besichert. KfW-Darlehen können Sie ab 5.000 Euro in Verbindung mit einer Baufinanzierung oder als Alleinfinanzierung ab 25.000 Euro beantragen, sofern Sie über lastenfreies Immobilienvermögen verfügen.

 

Was wird finanziert?

Gefördert werden Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen an bestehenden Gebäuden, für die eine Baugenehmigung oder ein Bauantrag mit Datum bis zum 31.12.1994 besteht. Das Förderprogramm umfasst die energetische Sanierung damit das Gebäude dem KfW-Effizienshaus-Standard entspricht. Hierbei entspricht der Primärenergiebedarf der Immobilie nach der Sanierung 40% bis 115% eines entsprechenden Neubaus gemäß Energieeinsparverordnung (EnEV 2014). Auch der Erwerb von frisch sanierten Eigentumswohnungen oder Gebäuden auf KfW-Effizienzhaus-Niveau wird gefördert. Seit April 2012 wird auch die Sanierung von denkmalgeschützten Immobilien gefördert. Dabei werden sowohl die Komplettsanierung als auch Einzelmaßnahmen wie die Wärmedämmung der Außenwände und Fenstererneuerung berücksichtigt.

 

5. Altersgerecht umbauen

 

Wer erhält die Förderung?

Das Programm kann von allen Privatpersonen unabhängig vom Alter oder Familienstand in Anspruch genommen werden.

 

In welcher Form erfolgt die Förderung?

Gefördert werden Maßnahmen über zinsvergünstigte Darlehen zu 100% der förderfähigen Kosten (max. 50.000 Euro je Wohneinheit).

 

Was wird finanziert?

Der Umbau der eigenen Immobilie soll der Barrierefreiheit dienen - d.h. alle Maßnahmen zur Beseitigung von Barrieren und Einschränkungen für eine komfortable und unabhängige Beweglichkeit in den eigenen vier Wänden fördert die KfW ebenso wie den Erwerb eines entsprechend umgebauten Eigenheims. Darüber hinaus werden Maßnahmen zur Erhöhung des Wohnkomforts sowie des Einbruchschutzes gefördert.

Alternativ besteht für Privatpersonen die Möglichkeit des Zuschussprogramm 455.

 

 

Photovoltaik

Diese Seite empfehlen

So erreichen Sie uns

Montag - Freitag von 08:00 bis 20:00 Uhr & Samstag von 08:00 bis 16:00 Uhr | Baufinanzierung: Montag - Freitag von 09:30 Uhr - 20:00 Uhr unter 069 505093-0 | Für Karten- und Kontensperrungen ist der Sperr-Notruf +49 116 116 täglich 24 Stunden über das Festnetz gebührenfrei erreichbar.

 

Weitere wichtige Hinweise zu Telefonnummern, Kosten, Aufzeichnungen & Öffnungszeiten

1822direkt Chat

Chatten Sie mit uns von Montag - Freitag
zwischen 8:00 - 20:00 Uhr & Samstag von 08:00 - 16:00 Uhr!

Jetzt Chat starten